POL-UN: Kamen – Polizei ermittelt gegen 45-Jährigen nach nicht alltäglicher „Verfolgungsfahrt“

Kamen (ots) – Trunkenheit im Verkehr: Die Polizei ermittelt gegen einen 45-jährigen Kamener, der am Donnerstag (30.01.2020) in Kamen für einen nicht alltäglichen Einsatz gesorgt hat.

Gegen 21.00 Uhr verließen eine 18-jährige Bönenerin und ein 20-jähriger Hammer ein Fitnessstudio an der Gutenbergstraße. Auf dem Parkplatz fiel ihnen ein roter Ford auf, der sich mit Lichthupe bemerkbar machte. Als sie den Fahrer ansprachen, was er denn wolle, pfiff er lediglich ein Lied. Die Bönenerin und der Hammer stiegen in ihr Auto und fuhren los. Wie sich kurz darauf herausstellte, folgte ihnen der rote Ford. Immer wieder fuhr er dicht auf. Die gesamte Fahrt über hatte er das Fernlicht eingeschaltet und blinkte hin und wieder. Weil er seine „Verfolgungsfahrt“ einfach nicht beendete, rief die 18-Jährige von unterwegs aus die Polizei und fuhr direkt weiter zur Wache Kamen. Selbst dorthin folgte ihnen der rote Ford. Polizeibeamte warteten bereits und nahmen den Fahrer des roten Fords in Empfang.

Als dieser die Autotür öffnete, kam den Einsatzkräften ein starker Alkoholgeruch entgegen. Die Beamten führten daher einen freiwilligen Atemalkoholtest mit dem Mann durch. Ergebnis: 1,5 Promille. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten vier Bierflaschen, von denen drei bereits geleert waren, in einer lagerte nur noch ein Rest am Flaschenboden. Auf die Frage, warum er der 18-Jährigen und ihrem 20-jährigen Begleiter hinterher gefahren sei, antwortete er nur, dass er das aus Lust und Laune getan habe. Die Polizei stellte den PKW-Schlüssel sowie den Führerschein sicher und leitete gegen den Mann ein Strafverfahren ein. Ein diensthabender Arzt entnahm dem 45-jährigen Kamener zwei Blutproben. Danach wurde er entlassen.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Pressestelle
Christian Stein
Telefon: 02303-921 1152
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Kreispolizeibehörde Unna
Leitstelle
Telefon: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell