POL-DEL: Pressemeldung der Polizei Delmenhorst am Samstag, 01.02.2020

Delmenhorst (ots) – Brand einer Gartenlaube

Am Freitag, 31.01.2020, geriet gegen 21:00 Uhr eine Gartenlaube des Kleingartenvereins im Burggrafendamm aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 35 Kräften vor Ort im Einsatz. Das Hauptgebäude der Parzelle wurde fast vollständig zerstört. Der Pächter der betroffenen Gartenlaube befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht vor Ort. Er wurde durch die Polizei über den Brand informiert. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Berauschter Fahrer eines E-Scooters

Am Samstag, 01.02.2020, kontrollierten Polizeibeamte gegen 02:00 Uhr in der Straße Am Stadion einen 19-jährigen Fahrer eines E-Scooters. Der Delmenhorster konnte keine gültige Versicherung für das Fahrzeug vorweisen. Zudem befanden sich ungültige Kennzeichen daran. Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Beamten Anzeichen einer Beeinflussung des Fahrzeugführers durch Betäubungsmittel fest. Ein Drogenvortest verlief positiv. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell