POL-HRO: Beziehungsstreit eskaliert

Rostock (ots) – Am Freitagabend eskalierte kurz vor Mitternacht ein Beziehungsstreit in einer Wohnung in der Sternberger Str. Aus einem Streitgespräch entwickelte sich letztendlich eine Auseinandersetzung. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen, würgte dabei der 45jährige Mann die 42jährige Frau, die sich zur Wehr setzte. Dabei fügte sie dem Angreifer mit einem Messer eine nicht lebensbedrohliche Verletzung am Hals zu. Der 45jährige musste im Krankenhaus operiert werden. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Aber auch gegen die Frau wird ermittelt. Hier wegen gefährlicher Körperverletzung. In wie weit es sich hier um Notwehr handeln könnte oder deren Grenzen überschritten wurden, ist Gegenstand der weiteren Prüfungen.

Die Beteiligten sind deutscher Nationalität.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell