POL-DO: Polizei beschlagnahmt Autos und Führerscheine nach Rennen auf dem Wall

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0126

Die Dortmunder Polizei beschlagnahmte in der Nacht zum 1. Februar die Führerscheine und Autos einer Bergkamenerin und eines Witteners wegen des Verdachts, ein illegales Kraftfahrzeugrennen gefahren zu haben.

Die Polizeibeamten hatten die 31-Jährige und den 22-Jährigen gegen 01:00 Uhr an der roten Ampel Südwall/ Elisabethstraße stehen sehen. Als die Ampel auf Grün sprang, beschleunigten beide ihre Autos lautstark. Aufheulende Motoren und quietschende Reifen waren zu hören. In Höhe des Südwalls / Ruhrallee stoppten Polizeibeamte beide Autos. Der Corsa des Witteners hatte bis dahin auf 91km/h beschleunigt, die Bergkamenerin fuhr mit ihrem BMW nur rund eineinhalb Fahrzeuglängen seitlich dahinter.

Neben der Beschlagnahme der Führerscheine und Autos, untersagten die Beamten den beiden ausdrücklich das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres.

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zum Sachverhalt können Sie zu den üblichen Bürozeiten der Pressestelle, Montag – Freitag in der Zeit von 7 bis 21 Uhr, an diese richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/


Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell