POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus für den Zeitraum Freitag, 31.01.2020 bis zum Sonntag, 02.02.2020

Hochtaunuskreis (ots) – Polizeistation Bad Homburg

Straftaten

Sachbeschädigung an PKW

Tatort: 60348 Bad Homburg v. d. Höhe, Elisabethenstraße Tatzeit: Donnerstag, 30.01.2020, 14:00 Uhr bis Freitag, 31.01.2020, 11:30 Uhr

Sachverhalt: Im Tatzeitraum wurde der rechte Seitenspiegel eines roten Opel Meriva beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 250 EUR geschätzt. Zeugen der Tat werden gebeten sich unter Tel. 06172 / 120 – 0 oder per E-Mail Pst.Bad.Homburg.PPWH@polizei.hessen.de bei der Polizei Bad Homburg zu melden.

Sachbeschädigung an PKW

Tatort: 61348 Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, Parkhaus Kurhaus Tatzeit: Freitag, 31.01.2020, 09:45 bis 11:30 Uhr

Sachverhalt: Im Tatzeitraum wurde der Lack eines schwarzen BMW 2er mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 2500 EUR geschätzt. Zeugen der Tat werden gebeten sich unter Tel. 06172 / 120 – 0 oder per E-Mail Pst.Bad.Homburg.PPWH@polizei.hessen.de bei der Polizei Bad Homburg zu melden.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Unfall- und Tatort: 61348 Bad Homburg v. d. Höhe, Herrngasse, Parkhaus Schlossgarage Unfall- und Tatzeit: Samstag, 01.02.2020, 09:15 bis 11:45 Uhr

Sachverhalt: Eine 74 Jahre alte Bad Homburgerin streifte in einer Rechtskurve im 3. Untergeschoss des Parkhauses mit ihrem blauen Audi A3 einen geparkten grauen Toyota Yaris einer 52 Jahre alten Bad Homburgerin. Die Unfallverursacherin entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, konnte jedoch im Anschluss an die Unfallaufnahme ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 EUR geschätzt. Zeugen der Tat werden gebeten sich unter Tel. 06172 / 120 – 0 oder per E-Mail Pst.Bad.Homburg.PPWH@polizei.hessen.de bei der Polizei Bad Homburg zu melden.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Unfall- und Tatort: 61350 Bad Homburg v. d. Höhe, Gluckensteinweg Unfall- und Tatzeit: Donnerstag, 30.01.2020, 14:30 Uhr bis Freitag 31.01.2020, 11:45 Uhr

Sachverhalt: Vermutlich beim rückwärts Ausparken stieß ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf dem Parkplatz eines Supermarktes gegen die linke hintere Stoßstange eines blauen Mercedes-Benz CLA einer 30 Jahre alten Bad Homburgerin. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 2000 EUR geschätzt. Zeugen der Tat werden gebeten sich unter Tel. 06172 / 120 – 0 oder per E-Mail Pst.Bad.Homburg.PPWH@polizei.hessen.de bei der Polizei Bad Homburg zu melden.

Polizeistation Oberursel

Straftaten

Sachbeschädigung an PKW

Tatort: 61440 Oberursel, Füllerstraße Tatzeit: Samstag, 01.02.2020, 21:05 Uhr

Sachverhalt: Unbekannte Täter beschädigten durch Einschlagen der Heckscheibe am Samstag einen geparkten BMW. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 EUR.

Zeugen melden sich bitte bei der dezentralen Ermittlungsgruppe unter 06171 / 6240 – 0

Polizeistation Königstein

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten und Verkehrsunfälle vor.

Polizeistation Usingen

Straftaten

Sachbeschädigung durch Graffiti

Tatort: 61279 Grävenwiesbach, Bahnhof Tatzeit: Donnerstag, 30.01.2020, 21:07 Uhr – Freitag, 02.02.2020, 04:20 Uhr

Sachverhalt: Bislang unbekannte Täter betraten die Abstellleisen des o.g. Bahnhofs. Hier besprühte sie einen Triebwagen mit Graffiti und entfernte sich danach in bislang unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 EUR

Fahren unter berauschenden Mitteln / Fahren ohne Fahrerlaubnis

Tatort: 61250 Usingen, Weilburger Straße Tatzeit: Samstag, 01.02.2020, 07:40 Uhr

Sachverhalt: Im Rahmen einer stationären Kontrolle wurde der Fahrzeugführer eines grauen Passats kontrolliert. Hierbei kam den kontrollierenden Beamten der Verdacht, dass der Beschuldigte unter dem Einfluss von Cannabis (THC) stand. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Besitz und Erwerb von Cannabis wird dem Beschuldigten unterstellt.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Tatort: 61250 Usingen, Weilburger Straße Tatzeit: Samstag, 02.02.2020, 01:00 Uhr

Sachverhalt: Einer Streife der PSt. Usingen fiel ein weißer Ford Transit in Usingen in Fahrtrichtung Grävenwiesbach auf, welcher augenscheinlich zu schnell und unsicher fuhr. Die Streife entschloss sich das Fahrzeug am Ortseingang Grävenwiesbach einer Kontrolle zu unterziehen. Der Fahrzeugführer reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale und versuchte nach kurzer Fahrt sich zu Fuß von seinem Fahrzeug zu entfernen. Hierbei konnte er jedoch von der Streife im Bereich der Straße „Am Bahndamm“ eingeholt und festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der 24-jährige Fahrzeugführer aus Grävenwiesbach unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Gegen ihn wurde daher eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Die Polizei Usingen, die Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/9208-0 oder per E-Mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de

Verkehrsunfälle

Spiegel angefahren

Unfallort: 61250 Usingen, Bahnhofstraße Unfallzeit: Samstag, 01.02.2020, 13:00 Uhr

Ein 28-jährige Grävenwiesbacherin hielt mit ihrem weißen VW Polo am rechten Fahrbahnrand in der Bahnhofsstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Stadtmitte. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Bahnhofsstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Stadtmitte. Dabei streifte dieser den Außenspiegel der Grävenwiesbacherin. Der unbekannte Fahrzeugführer hatte sich dann mit seinem PKW vor den Polo gestellt und ebenfalls am rechten Fahrbahnrand gehalten. Die Grävenwiesbacherin konfrontierte daraufhin den unbekannten Fahrzeugführer mit dem Unfall. Dieser äußerte daraufhin, dass sie falsch geparkt hätte und verließ den Unfallort ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. An beiden PKW entstand Sachschaden. Dieser wird auf etwa 500 EUR geschätzt.

Noch ein abgefahrener Spiegel

Unfallort: 61267 Neu-Anspach, Bahnhofstraße Unfallzeit: Freitag, 31.01.2020, 09:50 Uhr – 10:30 Uhr

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Stabelsteiner Weg kommend, in Richtung Raiffeisenstraße. Eine 60-jährige Neu-Anspacherin parkte ihren weißen VW Up ordnungsgemäß auf einem Parkplatz am rechten Fahrbahnrand in der Bahnhofstraße in 61267 Neu-Anspach. Der unbekannte Fahrzeugführer touchierte im Vorbeifahren mutmaßlich mit ihrem rechten Fahrzeugaußenspiegel, den linken Außenspiegel des geparkten Fahrzeugs der Neu-Anspacherin, wodurch Sachschaden entstand und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den erforderlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 EUR geschätzt.

Unfallflucht auf Parkplatz

Unfallort: 61250 Usingen, Weilburger Straße / Parkplatz Penny Unfallzeit: Freitag, 31.01.2020, 17:42 Uhr

Ein 59-jähriger Usinger parkte seinen Honda Prelude auf dem Parkplatz des Penny-Marktes in der Weilburger Straße und ging in dem Markt. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin touchierte beim rückwärts Ausparken aus einer Parklücke mit der hinteren Stoßstange ihres PKWs die hintere Stoßstange des geparkten Fahrzeuges des Usingers. Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Eine unabhängige Zeugin wurde durch das Geräusch des Unfalls aufmerksam und beobachtete, wie sich die Fahrzeugführerin vom Unfallort entfernte. Es soll sich um ein dunkles Fahrzeug mit SWA-Kennzeichen handeln. Außerdem soll es sich bei der Fahrzeugführerin um eine Frau handeln. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 800 EUR geschätzt.

Zusammengestellt und gefertigt: Müller, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de


Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell