POL-HS: Pressebericht Nr. 33 vom 02.02.2020

Kreis Heinsberg (ots) – Delikte/Straftaten:

Kfz-Delikte

In der Nacht von Freitag, 31.01.2020, auf Samstag, kam es im Stadtgebiet Erkelenz, insbesondere Schwanenberg und Neu-Borschemich, zu mehreren Kfz-Aufbrüchen. In den meisten Fällen wurde eine Scheibe am Fahrzeug eingeschlagen und Gegenstände, welche offen im Fahrzeug lagen, entwendet.

Einbruchdiebstahl

Geilenkirchen-Würm, versuchter Einbruchdiebstahl in einen Kindergarten

Unbekannte Täter versuchten vergeblich am Samstag, 01.02.2020, gegen 02.00 Uhr in den Kindergarten auf der Klosterstraße einzubrechen.

Übach-Palenberg, Marienberg, versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Zeit zwischen Freitag, 31.01.2020, 15.00 Uhr und Samstag, 08.30 Uhr versuchte ein unbekannter Täter vergeblich in ein Haus auf der Straße Sandberg zu gelangen. Zudem wurde die Tür eines direkt am Haus befindlichen Gerätehauses aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde, steht nicht fest.

Erkelenz-Golkrath, Einbruchdiebstahl in ein Reihenhaus

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in ein Reihenhaus auf der Straße Am Kloster. Es wurde Schmuck entwendet. Die Tat ereignete sich am Samstag, 01.02.2020, zwischen 18.30 Uhr und 23.30 Uhr.

Wegberg-Merbeck, Einbruch in eine Wohnung

In der Zeit zwischen Samstag, 01.02.20, 20.00 Uhr und Sonntag, 01.30 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Wohnung auf der Eichenstraße ein. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell