POL-NB: Verkehrsunfall mit einem schwer und einem leicht verletzten Beteiligten auf der Landstraße 191 bei Ribnitz-Damgarten, im Landkreis Vorpommern-Rügen

Ribnitz-Damgarten (ots) –

Am Sonntag, den 02.02.2020 gegen 10:20 Uhr kam es auf der L 191, auf
Höhe Petersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein auf der Kreisstraße 5
aus Richtung Kuhlrade kommender 84-jähriger VW-Fahrer fuhr auf die L
191. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines auf der L191 aus
Richtung Sanitz kommenden 52-jährigen Dacia-Fahrers. Durch die Wucht
des Aufpralls verlor der beteiligte Fahrzeugführer des Dacia die
Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich und blieb auf
dem Dach liegen.
Der leichtverletzte 84-Jährige wurde zur ärztlichen Versorgung in die
Boddenklinik in Ribnitz-Damgarten gebracht. Der schwerverletzte
Dacia-Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die
Universitätsmedizin Rostock gebracht.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt
ca. 12.000,- Euro.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB


Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell