POL-PPRP: Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht und geflüchtet

Ludwigshafen (ots) – Am Sonntag, den 02.02.2020 gegen 03:10 Uhr meldeten mehrere Zeugen, dass es in der Heinigstraße in Ludwigshafen zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Ein PKW war auf gerader Strecke in Richtung Saarlandstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit dem halbhohen Begrenzungszaun der Mittelinsel kollidiert. Der Zaun wurde auf mehreren Metern beschädigt. Auch der PKW des Unfallverursachers wurde erheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 27.500,- Euro. Der Fahrer des PKW flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, konnte durch die Polizei aber wenig später unmittelbar vor seiner Wohnung festgestellt werden. Der Grund für die Flucht war ebenfalls schnell gefunden. Der 35-jährige Ludwigshafener hatte einen Atemalkoholwert von 2,2 Promille. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell