POL-WHV: Pressemitteilung des Polizeikommissariates Varel vom 31.01.2020-02.02.2020

Varel (ots) – Bockhorn –

Falsche Polizeibeamte

Am Wochenende erhielten mehrere Bockhorner Bürger Anrufe von Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Dieses täuschten sie allerdings vor, um das Vertrauen der Opfer zu gewinnen. Ziel war es Informationen über Bargeld, Schmuck und anderen Wertgegenständen zu erlangen. Die „falschen“ Polizisten gaben an, dass man im Zuge einer Täterfestnahme Informationen über die angeblich im Haus aufbewahrten Wertgegenständen erlangt hätte. In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich daraufhin hin, dass keine Informationen dieser Art über das Telefon übermittelt werden sollen. Das Gespräch soll umgehend durch Auflegen beendet werden.

Verkehrsunfall zwischen Radfahrern

Am Samstag, gegen 11:20 Uhr, stießen zwei Fahrradfahrer in der Steinhauser Str. in Höhe der Tankstelle auf dem Radweg zusammen. Eine 69-jährige Pedelec-Fahrerin fuhr von Bockhorn in Richtung Steinhausen als ihr eine 22-jährige Fahrradfahrerin mit aufgesetzten Kopfhörern und in Schlangenlinie fahrend entgegenkam. Die Pedelec-Fahrerin versuchte noch durch lautes Rufen einen Zusammenstoß zu verhindern, jedoch kollidierten die beiden Frauen. Die 69-Jährige verletzte sich leicht an der Hand. Beide Fahrräder wurden dabei beschädigt.

Verkehrsunfall mit einem Radlader

In Bockhorn kam es am Samstagnachmittag vermutlich wegen mangelnder Fahrpraxis zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Mann befuhr mit einem Radlader (selbstfahrende Arbeitsmaschine) die Nordstraße. Auf Grund von Gegenverkehr fuhr er zu weit rechts und geriet auf die Berme, so dass der Radlader auf die Seite stürzte. Dabei verletzte sich der junge Mann an der Hand. Ausgetretenes Motoröl wurde durch den Bauhof der Gemeinde Bockhorn aufgenommen. Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlabunis ist. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zetel/Neuenburg

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Freitagmorgen wurde in Zetel-Astede ein 64-jähriger Pkw-Führer angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,78 Promille. Es wurde gegen den Pkw-Führer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Birkhuhnweg und im Wachtelweg mehrere Häuser, ein Pkw und Wohnmobil sowie weitere Objekte mittels grüner Sprühfarbe versehen und dadurch beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Varel (04451/923-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell