POL-FR: Mann bricht mehrere Kellerräume auf, um dort zu nächtigen

Freiburg (ots) – Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

[Stadt Titisee-Neustadt;]

In den frühen Abendstunden des 02.02.2020 wurden die Polizeibeamten des Polizeirevier Titisee-Neustadt von einem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Titiseestraße darüber in Kenntnis gesetzt, dass mehrere Kellerräume im Haus aufgebrochen wurden.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme vor Ort, konnte ein 23-jähriger Mann festgenommen werden, welcher im dringenden Verdacht steht, die Einbrüche begangen zu haben.

Der momentan wohnsitzlose Mann gab zu Protokoll, dass er die Kellerräume als Übernachtungsmöglichkeit nutzte, weiterhin bediente er sich an dem dort gelagerten Alkohol.

Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht, um dort die ersten Maßnahmen einzuleiten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 07651 9336-122
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell