POL-WOB: Drei Einbrüche in Wohnhäuser – Polizei sucht Zeugen

Wolfsburg (ots) – Wolfsburg, OT Köhlerberg, Frauenteichstraße 31.01.2020, 18.00 – 19.30 Uhr

Wolfsburg, OT Tiergartenbreite, Sterntalerweg 26.01.2020, 10.00 Uhr – 02.02.2020, 09.16 Uhr

Wolfsburg, OT Mörse, Küsterwiese 02.02.2020, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Zu zwei Einbrüchen in Wohnhäuser kam es zwischen Freitag- und Sonntagabend, ein weiterer Einbruch geschah zwischen Montag- und Sonntagmorgen im Wolfsburger Stadtgebiet.

Am Freitagabend öffneten Unbekannte zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr ein Fenster eines Hauses in der Frauenteichstraße und gelangten hierdurch ins Innere der Wohnung. Hier erbeuteten sie einen unbekannten Bargeldbetrag und verschwanden unerkannt.

Im Sterntalerweg in der Tiergartenbreite nutzen Ganoven die mehrtägige Abwesenheit der Hauseigentümer aus und brachen zwischen Montagmorgen 10.00 Uhr und Sonntagmorgen 09.16 Uhr in deren Einfamilienhaus ein. Auch hier gelangten die Täter über die gewaltsame Öffnung eines Fensters ins Innere des Gebäudes. Anschließend betraten und durchsuchten die Unbekannten sämtliche Räume nach sich lohnender Beute. Was genau hier erbeutet wurde und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.

Am Sonntagnachmittag erwischte es zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr ein Wohnhaus in der Straße Küsterwiese. Hier wurde an der rückwärtigen Seite des Wohnhauses gewaltsam die Nebeneingangstür geöffnet. Die Täter versuchten daraufhin weiter ins Haus einzudringen, scheiterten jedoch an einer weiteren Tür. Danach verließen sie ohne Beute das Wohnobjekt. Wie hoch der hier angerichtete Schaden ist, werden Prüfungen von Fachleuten in den nächsten Tagen ergeben.

Die Polizei hofft in allen drei Fällen darauf, dass Anwohner, Nachbarn oder Autofahrer verdächtige Personen oder Fahrzeug e beobachtet haben. Möglicherweise haben Unbekannte auch schon Tage zuvor das Objekt ausbaldowert und sind hierbei Zeugen aufgefallen. Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell