POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) – 1. Brutaler Handydieb, Hofheim, Chinonplatz, 03.02.2020, gg. 14.55 Uhr

(ho)Die Hofheimer Polizei fahndet derzeit nach einem Handydieb, der gestern in einem Einkaufszentrum auf zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren eingeschlagen und einen der beiden außerdem getreten hat. Gegen 14.55 Uhr hatte einer der Geschädigten sein Handy auf einer Ablage in einem Bekleidungsgeschäft abgelegt, als er darauf aufmerksam wurde, wie eine unbekannte Person versuchte, dieses zu stehlen. Daraufhin entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung, die sich bis zum Haupteingang des Geschäftes verlagerte. Dort schlug der mutmaßliche Dieb schließlich auf die beiden Männer ein bis sie zu Boden gingen und trat anschließend noch einem seiner Kontrahenten gegen den Kopf. Nach dem Angriff flüchtete der Schläger in Richtung des Hofheimer Busbahnhofs. Er wurde als ca. 1,70 Meter groß, mit lockigen Haaren beschrieben. Er habe dunkle Bekleidung getragen und hatte helle Turnschuhe an. Hinweise zu der gesuchten Person nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Einbrecher kommen über den Balkon, Eschborn, Unterortstraße, 03.02.2020, gg. 18.00 Uhr bis 19.15 Uhr

(ho)Gestern Abend haben Einbrecher aus einer Wohnung in der Unterortstraße in Eschborn mehrere Uhren, Bargeld, Schmuck und andere Wertsachen gestohlen. Der Schaden beträgt einer ersten Einschätzung nach mehrere Tausend Euro. Im Zeitraum von nur gut einer Stunde kletterten die Täter auf den Balkon der betroffenen Wohnung und hebelten dort die Balkontür auf. Nachdem sie in die Wohnräume gelangt waren, durchsuchten sie Schränke und Schubladen und wurden fündig. Die Täter nahmen mehrere hochwertige Uhren, Bargeld, Goldschmuck und andere Wertsachen an sich, mit denen sie unerkannt vom Tatort flüchteten. Mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher gehen leer aus, Kelkheim, Industriestraße, 03.02.2020, gg. 15.45 Uhr bis 16.30 Uhr

(ho)Am Montagnachmittag haben Einbrecher in der Industriestraße in Kelkheim ein Autofenster aufgehebelt und dabei einen Sachschaden von ca. 400 Euro verursacht. Im Zeitraum zwischen 15.45 Uhr und 16.30 Uhr wurde das Fenster des PKW geöffnet, sodass sich die Täter Zugang zum Fahrzeuginneren verschaffen konnten. Einer ersten Durchsicht zufolge wurde jedoch nichts entwendet. Mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

4. Unfall mit hohem Schaden – Verursacher flüchtet, Eschborn, Lorscher Straße, 03.02.2020, gg. 08.30 Uhr

(ho)Gestern Morgen ist auf der Lorscher Straße beim Zusammenstoß zweier Pkw ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro entstanden. Der Verursacher oder die Verursacherin flüchtete in einem roten BMW von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ermittlungen zufolge war der rote BMW auf der rechten Fahrspur der Lorscher Straße in Richtung Eschborn unterwegs, als der Verursacher/die Verursacherin plötzlich auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, ohne auf einen dort fahrenden VW Golf zu achten. Dessen 28-jährige Fahrerin versuchte auf den linken Fahrstreifen auszuweichen und kollidierte dabei mit dem grauen Ford einer 45-jährigen Autofahrerin. Der rote BMW fuhr trotz des Unfalles einfach weiter. Da keine weitere Beschreibung des BMM oder dessen Fahrer/Fahrerin vorliegt, bittet die Polizei in Eschborn um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (06196) 9695-0.

5. 29-jähriger Fußgänger angefahren, Eschborn, Kreisverkehr Hauptstraße, Sossenheimer Straße, 03.02.2020, gg. 20.00 Uhr

(ho)Beim Zusammenstoß mit einem Pkw ist gestern Abend in Eschborn ein 29-jähriger Fußgänger verletzt worden. Zuvor war ein 54-jähriger Mann mit seinem Opel auf der Hauptstraße aus Richtung Bahnstraße in Richtung Sossenheimer Straße unterwegs und befuhr dabei einen Kreisverkehr. Als der Opelfahrer diesen an der ersten Ausfahrt wieder verließ, übersah er den 29-Jährigen, der dort gerade über den Fußgängerüberweg lief. Der Wagen erfasste den Fußgänger der dabei verletzt wurde und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

6. Kind angefahren, Kriftel, Lindenstraße/Frankfurter Straße, 03.02.2020, gg. 07.30 Uhr

(ho)Ein 8-jähriger Junge ist gestern Morgen auf einem Fußgängerüberweg im Bereich der Lindenstraße Ecke Frankfurter Straße von einem Pkw angefahren und verletzt worden. Der Junge war gerade dabei mit seinem Tretroller die Fahrbahn zu überqueren, als eine 40-jährige Autofahrerin mit ihrem Renault auf der Lindenstraße unterwegs war. Die Frau übersah offenbar den Jungen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Junge musste wegen seiner Verletzungen in einem Krankenhaus untersucht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de



Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell