POL-HH: 200205-4. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots) – Unfallzeit: 04.02.2020, 16:00 Uhr Unfallort: Hamburg-Rahlstedt, Wildschwanbrook

Bei einem Verkehrsunfall ist Dienstagnachmittag ein neunjähriger Junge schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Hyundai die Straße Wildschwanbrook in Richtung Hellmesbergerweg.

In Höhe der Hausnummer 46 lief in diesem Moment ein neunjähriger Junge neben einem geparkten Wohnmobil auf die Straße.

Hierbei kam es zur Kollision zwischen dem Hyundai und dem Jungen.

Der Junge erlitt eine schwere Kopfverletzung und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht nicht.

Am Hyundai entstand Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Für die Unfallaufnahme war der Wildschwanbrook gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg


Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell