POL-KS: Stadt Kassel: Spontandemo in der Innenstadt (Fußgängerzone)

Kassel (ots) – Am Mittwoch, 05.02.2020, zwischen 19:20 Uhr und 20:15 Uhr, fand in der Kasseler Innenstadt (Bereich Rathaus / Fußgängerzone) eine Spontandemo statt, an der sich ca. 100 Personen beteiligten. Hintergrund der Spontandemo war das Abstimmungsergebnis der Ministerpräsidentenwahl am gleichen Tag in Thüringen. Die Versammlungsteilnehmer fanden sich vor und in dem Kasseler Rathaus ein und gaben ihren Unmut über das Abstimmungsergebnis kund. Anschließend zogen noch ca. 25 Versammlungsteilnehmer vom Rathaus durch die Fußgängerzone bis hin zum Holländischen Platz, wo sich die Versammlung dann gegen 20:15 Uhr auflöste. Während der gesamten Versammlung kam es zu keinen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Lediglich als die „Stern-Kreuzung“ überquert wurde, regelten die eingesetzten Polizeibeamten kurzzeitig den Straßenverkehr. Zum Zeitpunkt der Spontandemo fand im Rathaus eine Bürgerversammlung zu einem anderen Thema statt. Auch diese Bürgerversammlung wurde durch die Versammlungsteilnehmer der Spontandemo nicht beeinträchtigt.

Frank Jochheim, Erster Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23


Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell