POL-PDPS: 13 Gebrauchtwagen auf dem Gelände eines Autohauses zerkratzt

Zweibrücken (ots) – In der Nacht vom 4. auf den 5. Februar beschädigte ein bislang unbekannter Täter auf dem frei zugänglichen Teil des Geländes eines Autohauses in der Saarpfalzstraße insgesamt 13 Gebrauchtfahrzeuge im Verkaufswert zwischen 12.000 EUR und 22.000 EUR, indem er offenbar mit einem längeren massiven Gegenstand, z. B. einem Metallrohr, jeweils fast die gesamte Länge einer Fahrzeugseite der abgestellten Gebrauchtwagen zerkratzte und dadurch nicht nur Lackschäden, sondern auch Eindellungen in der Karosserie verursachte. Den Schadensbildern nach zu urteilen dürfte der Täter zum Halten des unbekannten schweren Gegenstandes beide Hände gebraucht haben. Eine Vorabschätzung der aufaddierten Fahrzeugschäden ergab eine Schadenssumme von mindestens 60.000 EUR.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Sachbeschädigungen bittet um Hinweise zu Personen, die zwischen dem 04.02.2020, 19:30 Uhr und dem frühen Morgen des Folgetages auf dem Geländes des Autohauses gesehen worden sind.| pizw

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell