POL-GI: Pressemeldungen vom 07.02.2020: Nichts dazu gelernt+++ Brasilianer legen gefälschten portugiesischen Führerschein vor+++ Dealer ohne Führerschein erwischt+++ Detektive verfolgen Ladendiebe

Gießen (ots) – Gießen: Nichts dazugelernt – Verwarnungsgeld verdoppelt

Ein 29-jähriger Autofahrer hat offenbar aus einer Kontrolle von Mittwoch (05. Februar) nichts dazugelernt. Er fiel gegen 13.15 Uhr mit seinem Mercedes CLK aufgrund erkennbarer Veränderungen den Beamten im Straßenverkehr auf: Das Auto war durch ein Komplettfahrwerk tiefer gelegt, Unstimmigkeiten bei der Rad-/ Reifenkombination und eine Spurverbreitung an der Hinterachse. Die Veränderungen führen zur Erlöschung der Betriebserlaubnis. Die Kontrolleure erlaubten den Verkehrssünder die Weiterfahrt nur bis zur nächsten Werkstatt, um dort alles wieder in Ordnung bringen zu lassen. Am nächsten Tag staunten die Beamten nicht schlecht, als sie den Mercedes parkend in der Bahnhofstraße sahen. Der Fahrer war offensichtlich der Aufforderung am Vortag nicht gefolgt. An der Limousine waren immer noch dieselben Änderungen vorhanden. Die Kontrolleure leiteten ein erneutes Bußgeldverfahren ein. Dem PKW-Fahrer droht nun ein doppeltes Verwarnungsgeld.

Grünberg/A5: Brasilianer legen gefälschten portugiesischen Führerschein vor

Bei einer Kontrolle eines Sattelzuges von Sonntagfrüh (02. Februar) legten ein 42-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau mit Wohnsitz in Portugal jeweils einen offenbar gefälschten Führerschein vor. Beamte kontrollierten gegen 03.40 Uhr das Fahrzeuggespann mit portugiesischer / bzw. spanischer Herkunft auf der Rastanlage Reinhhardshain-Nord der Autobahn 5. An Bord befanden sich die beiden brasilianischen Staatsangehörigen. Der LKW war im Zweifahrerbetrieb unterwegs und wurde von einem 42 – jährigen Brasilianer und einer 48 – jährigen Brasilianerin gesteuert. Zunächst legten die in Portugal lebenden Brasilianer einen portugiesischen Führerschein vor. Routinemäßig überprüften die im Urkundenbereich geschulten Beamten diese Dokumente und stellten hierbei mehrere Fälschungsmerkmale fest. Somit ergab sich hier der Verdacht der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Es wurden jeweils Sicherheitsleistungen einbehalten und die Weiterfahrt des LKWs untersagt. Die portugiesische Halterfirma muss nun einen Ersatzfahrer schicken um den Transport zu Ende zu bringen.

Gießen: Dealer ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss erwischt

Polizisten erwischten bei einer Verkehrskontrolle von Donnerstagvormittag einen Mann, der im Besitz von Drogen und offenbar unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war. Sie kontrollierten den 44 – Jährigen aus dem Lahn-Dill-Kreis gegen 11.15 Uhr den Autofahrer in der Eichgärtenallee. Dabei konnte er keinen Führerschein vorlegen. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch bei ihm und fanden bei seiner Durchsuchung 20 Tüten mit geringen Mengen an Kokain, die offenbar zum Verkauf dienen sollten. Es folgte die Blutentnahme auf der Polizeiwache, die Sicherstellung des PKW und die Einleitung mehrerer Ermittlungsverfahren.

Gießen: Detektive verfolgen Ladendiebe

Nach einem Ladendiebstahl von Donnerstagabend (in der Gießener Innenstadt nahm die Polizei zwei Ladendiebe fest. Mehrere Streifenwagen fahndeten zunächst nach den Flüchtigen. Gegen 16.00 Uhr stahlen die zunächst Unbekannten zwei Flaschen Parfum und flüchteten. Die Detektive beobachteten das Duo und verfolgten es durch die Gießener Innenstadt. In der Schulstraße wollten die Langfinger das Diebesgut in einem Geschäft verkaufen. Die in der Zwischenzeit alarmierten Polizeibeamte nahmen wenig später zwei Tatverdächtigen, einen 19-jähriger sowie einen 26-jähriger Asylbewerber aus Algerien, fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Ermittler das Diebesduo wieder.

Gießen: Heckscheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen am Donnerstagabend (06. Februar) die Heckscheibe eines silberfarbenen Fiats ein. Der Pkw parkte von 20 Uhr bis 23.30 Uhr in der Karl-Benz-Straße. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Landstraße Buseck: Zaun beschädigt

Vergeblich suchten unbekannte Täter von Donnerstag, 23.01 bis Donnerstag 30.01.20 offenbar nach Kupferkabel auf einem entstehenden Solarpark. Sie trennten den Zaun auf der Landstraße 3356 durch und verursachten einen Sachschaden von ca. 400 Euro. Ohne Diebesgut flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Langgöns: Geldbeutel entwendet

Die Handtasche einer 70-Jährigen hing an einem Einkaufswagen, als ein unbekannter Dieb die Geldbörse am Donnerstag (06. Februar) daraus klaute. Ein anderer Unbekannter verwickelte gegen 11.10 Uhr das Opfer, welches sich in einem Discounter im St.-Ulrich-Ring aufhielt, in ein Gespräch. Dies nutzte der Langfinger offenbar aus und stahl das Portemonnaie. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: 81-jährige bestohlen

Den Geldbeutel einer 81-jährigen Frau stahl ein Unbekannter in einem Discounter der Robert-Bosch-Straße in Klein-Linden. Das Opfer war dort am Donnerstag (06. Februar) zwischen 11:30 Uhr und 12 Uhr und das Portemonnaie befand sich in ihrer Handtasche. Der Schaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Unfallflucht in der Fuldastraße

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte zwischen Mittwoch (05.Februar) 0.00 Uhr und Donnerstag (06.Februar) 16.00 Uhr einen in der Fuldastraße geparkten Audi. Offenbar beim Ausparken verursachte ein Unbekannter einen Schaden an der vorderen linken Seite des schwarzen Q5. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Am Donnerstagabend (06.November) kam es auf der Landesstraße L3131 zu einem Unfall, bei dem sich ein 28-Jähriger leicht verletzte. Ein 36-jähriger Mann aus Lahnau hielt an der Ampelanlage zur Auffahrt der B485 in Richtung Marburg. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 28-Jährige aus Lollar vermutlich zu spät. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 28-Jährige leicht verletzte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Audi beschädigt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag (06.Februar) auf einem Parkplatz in der Paul-Zipp-Straße. Ein Audi stand dort zwischen 13.00 und 21.00 Uhr. Als die Besitzerin zu ihrem grauen A6 zurückkam, war er am hinteren, linken Kotflügel beschädigt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Buseck-Beuern: Im Begegnungsverkehr Außenspiegel touchiert

Eine 25-jährige Frau aus Rabenau befuhr am Donnerstag (06.Februar) gegen 10.00 Uhr die Landesstraße L3126 von Buseck nach Beuern. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer kam ihr nach dem Ortsausgang Beuern mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Dabei kam es zu einer Berührung der Außenspiegel. Der Unfallbeteiligte entfernte sich vom Unfallort. Hinweisen zufolge könnte es sich um einen silbernen Honda Civic handeln. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug und der Identität des Fahrers machen? Die Polizei schätzt den Schaden auf 400Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Zusammenstoß mit Polizeifahrzeug

Zu einem Unfall mit einem Polizeifahrzeug kam es am Donnerstag (06.Februar) gegen 11.11 Uhr in der Wilhelmstraße. Ein 80-jähriger Mann aus Gießen befuhr den Aulweg in Richtung Wilhelmstraße. Ein vor ihm fahrendes Fahrzeug der Polizei musste verkehrsbedingt an der Kreuzung zur Wilhelmstraße stehenbleiben. Dies bemerkte der 80-Jährige vermutlich zu spät und es kam zum Auffahrunfall. Glücklicherweise verletzte sich keiner der Unfallbeteiligten. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: BMW touchiert

Am Mittwoch (05.Februar) gegen 13.23 Uhr bemerkte der Besitzer eines BMWs Beschädigungen an der Beifahrerseite. Der blaue BMW war zwischen Montag (03.Februar) in der Europastraße (Höhe 15) geparkt, am Mittwoch (05.Februar) zuerst in der Marktstraße gegenüber eines Einkaufsmarktes und anschließend im Pfarrgarten. An dem BMW sind rote Fahrspuren zu erkennen. Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Unfallzeugen gesucht

Nach einem Unfall, bei dem ein weißer Mazda und ein blauer Golf am Freitag, gegen 08.50 Uhr, beteiligt waren, sucht die Polizei Unfallzeugen aufgrund gegensätzlicher Angaben. Offenbar war der 72 – Jährige Fahrer des Mazda von der Straße Am Kaiserberg gekommen und wollte auf den Wellersburgring einbiegen. In dem Bereich, in dem die Regel „Rechts vor Links“ gilt, befuhr ein 68 – Jähriger mit seinem blauen Golf den Wellersburgring und wollte weiter in Richtung Marburger Straße fahren. Offenbar nahm der 72 – Jährige dem Golf – Fahrer die Vorfahrt. Laut Angaben 72 – Jährigen war der Golf – Fahrer aber zu schnell unterwegs und hätte ihn dabei auch „geschnitten“. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht in der Alten-Busecker-Straße

In der Alten-Busecker-Straße kam zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein dort abgestellter VW Tiguan an der vorderen linken Seite beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 1.500 Euro. Offenbar war ein Fahrzeug beim Vorbeifahren gegen den VW gekommen und dann einfach weitergefahren. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh


Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell