POL-HF: Raub auf Lottokiosk- Täter kann flüchten

Bünde (ots) – (sls) Am Freitagmorgen (7.2.) gegen 10.00 Uhr wurde an der Ahler Straße in Bünde ein Lotto-und Schreibwarengeschäft überfallen. Der mit einer Sturmhaube maskierte männliche Täter betrat das Geschäft und verlangte unter Vorhalt einer Waffe den Inhalt der Kasse. Der Betreiber des Kiosks übergab dem Täter einen dreistelligen Geldbetrag in einer auffälligen roten Plastiktüte. Zusätzlich wurde der Geschädigte noch aufgefordert dem Täter Zigaretten auszuhändigen. Anschließend flüchtete der Täter aus dem Laden in Richtung Remmerskamp. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem Täter brachte keinen Erfolg. Der Täter wird durch den Geschädigten mit ca. 18 Jahren, ca. 160cm groß und einer schmalen Statur beschrieben. Als auffällig beschrieb der Zeuge, dass der Täter sog. O-Beine hatte. Er trug eine schmale enge Hose (ähnlich einer Leggings), ein schwarzes Kapuzenshirt und schwarze Sportschuhe. Die Sturmhaube wird beschrieben als eine graue Wollmütze mit zwei großen und rundlichen Öffnungen für die Augen. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die den Raub beobachtet haben oder Angaben zu einer verdächtigen Person in Tatortnähe machen können, sich bei der Polizei zu melden. Sie erreichen die Polizei unter der Telefonnummer 05221-8880.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell