POL-IZ: 200212.5 Brunsbüttel: Widerstand gegen Polizeibeamte

POL-IZ: 200212.5 Brunsbüttel: Widerstand gegen Polizeibeamte

Brunsbüttel (ots) – Nachdem ein junger Mann in die Wohnung seiner Eltern in Brunsbüttel eingedrungen war, leistete er bei seiner späteren Überprüfung einigen Widerstand. Einem Polizisten schlug er dabei ins Gesicht.

Am Dienstagnachmittag suchte eine Streife die Wohnung eines 22-Jährigen in der Schmiedestraße auf, nachdem dieser in das Zuhause seiner Eltern in der Eddelaker Straße eingebrochen sein sollte. Wie fast schon erwartet, fanden die Einsatzkräfte bei dem Beschuldigten genau die Dinge auf, die seinen Eltern fehlten – ein Laptop und ein Fernseher. Als der Vater ebenfalls zur Wohnung seines Sohnes kam, ging der Beschuldigte mit einem Schlagstock auf ihn los. Die Beamten griffen ein, entrissen dem Aggressiven seine Waffe und versuchten ihn zu beruhigen. Dies misslang zunächst und bis die Polizisten den Angreifer schließlich zu Boden brachten, schlug er einem Beamten zwei Mal mit der Faust ins Gesicht. Letztlich fesselten die Ordnungshüter den 22-Jährigen am Boden, wo er sich dann doch entspannte. Dem Geschädigten händigten die Einsatzkräfte sein Eigentum wieder aus und fertigten gegen den Beschuldigten eine Anzeige wegen des Widerstandes, des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und wegen des Einbruchs. Da der Beschuldigte sich am Ende doch friedlich verhielt, durfte er in seinen eigenen vier Wänden verbleiben.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de


Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell