POL-PB: Nach Brand in einer Scheune geht die Polizei von Brandstiftung aus

POL-PB: Nach Brand in einer Scheune geht die Polizei von Brandstiftung aus

Hövelhof (ots) – (uk) Nachdem es am Dienstagvormittag zu einem Brand in einer Scheune in Hövelhof gekommen ist, geht die Polizei nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus. Gegen 11.30 Uhr hatte der Eigentümer der an der Sennestraße gelegenen Scheune das Feuer in seinem Anwesen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Durch den schnellen Einsatz der Rettungskräfte konnte ein Ausbreiten der Flammen auf den gesamten Gebäudetrakt verhindert und das Feuer schnell gelöscht werden. Die Untersuchungen der Polizei ergaben am Mittwochmorgen, dass der Brand in einem als Werkstatt genutzten Raum in der Scheune ausgebrochen war und offensichtlich fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Hinweise auf einen möglichen Verdächtigen haben sich bislang nicht ergeben. Nach vorläufigen Schätzungen dürfte sich die Schadenshöhe auf etwa 20000 Euro belaufen. Zeugen, die am Dienstagmorgen im Bereich des Brandorts verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222


Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell