API-TH: Fluchtversuch auf der A 9 vereitelt

API-TH: Fluchtversuch auf der A 9 vereitelt

Triptis (ots) – Die Thüringer Autobahnpolizei unterstützte am Mittwochnachmittag die bayerischen Kollegen auf der A9. Diese wollten auf ihrem Gebiet einen Pkw kontrollieren. Der Fahrer des Mercedes 220 cdi ignorierte aber die Aufforderung, den Polizisten zu folgen. Mit hoher Geschwindigkeit setzte er seinen Weg in Richtung Norden fort. Im Bereich der Anschlussstelle Triptis gelang es den Thüringer und bayerischen Einsatzfahrzeugen den Mercedes zu stoppen. Zunächst weigerte sich der 43-Jährige noch, aus seinem Fahrzeug auszusteigen, konnte dann aber von den Polizisten überzeugt werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und deswegen der Polizeikontrolle entgehen wollte. Die Autoschlüssel wurden sichergestellt und Anzeige gegen den 43-Jährigen erstattet, der sich dann eine Mitfahrgelegenheit organisieren musste.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx


Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell