FW-RD: Aktualisierung: Großfeuer in Owschlag, Maschinenhalle brennt in voller Ausdehnung – massiver Löscheinsatz für die Feuerwehr

FW-RD: Aktualisierung: Großfeuer in Owschlag, Maschinenhalle brennt in voller Ausdehnung – massiver Löscheinsatz für die Feuerwehr

Rendsburg (ots) – Owschlag – Amt Hüttener Berge (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 13.02.2020 , 01:41 Uhr Feuer Größer Standard (FEU G) gegen 01:50 Uhr Erhöhung auf Feuer Zwei Löschzüge (FEU2)

Heute (13.02.2020) kam es in Owschlag zu einem Feuer in einer Maschinenhalle, 5 Feuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften im Einsatz.

Heute Nacht gegen 01:41 Uhr alarmierte eine aufmerksame Nachbarin die Feuerwehr, da Sie bemerkte das eine Lagerhalle (30x20m) brannte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand diese schon im Vollbrand. Umgehend wurden weitere Kräfte alarmiert und mit den Löschmaßnahmen begonnen. Die 5 eingesetzten Feuerwehren hatten mit gut 9 C-Rohren und 2 B-Rohren die Brandbekämpfung durchgeführt sowie eine dicht angrenzende weitere Lagerhalle schützen können. Zudem befanden sich im Rückwärtigem Bereich noch eine weitere Lagerhalle und ein Wohnhaus, welche aber alle erfolgreich geschützt werden konnten. Die starke Rauchentwicklung führte auch dazu das schnell eine Warnung an die Bevölkerung herausgegeben wurde mittels der NINA-App. Das Feuer war nach gut 2 Stunden unter Kontrolle, lediglich die Nachlöscharbeiten wo auch ein Wasserwerfer mit eingesetzt wird, werden noch bis auf unbestimmte Zeit andauern. Neben der Feuerwehr Owschlag und Norby waren die Feuerwehren Alt Duvenstedt, Brekendorf und Kropp mit im Einsatz, sowie der Amtswehrführer F. Schröder und Kreisbrandmeister M. Schütte. Zudem Anfangs zwei Rettungswagen, ein Leitender Notarzt und div. Einsatzkräfte der Polizei vor Ort. Der Notarzt und ein Rettungswagen konnten aber relativ Zeitnah wieder entlassen werden, da keine Personenschäden zu beklagen waren. Lediglich ein Rettungswagen ist zum Eigenschutz der Einsatzkräfte vor Ort geblieben. Zur Brandursache und Schadenhöhe können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einsatzleitung: Steffan Jepsen, FF Owschlag

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mario Weinke
Mobil: 0 151 / 40 14 31 37
E-Mail: weinke@kfv-rdeck.de


Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell