POL-HL: OH_Oldenburg/ Holstein / Parkendes Auto touchiert und geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

POL-HL: OH_Oldenburg/ Holstein / Parkendes Auto touchiert und geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Lübeck (ots) – Am frühen Mittwochmorgen (12.02.2020) kam es im Giddendorfer Weg in Oldenburg zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges flüchtete.

Der Pkw Seat des Unfallgeschädigten parkte im Giddendorfer Weg in Fahrtrichtung Ostlandstraße rechts am Straßenrand. Kurz nachdem die beiden Kinder im Seat Platz genommen hatten und angeschnallt waren und noch bevor die Fahrertür komplett geschlossen werden konnte, wurde der Seat Altea um 07.05 Uhr von einem aus Richtung Ostlandstraße kommenden Pkw linksseitig angefahren.

Der von einer männlichen Person geführte, dunkelgraue Pkw setzte seine Fahrt nach dem Unfall in Richtung Heiligenhafener Chaussee fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Frau und die Kinder in dem Seat blieben unverletzt. Die linke Fahrzeugseite des Seat Altea wurde zerkratzt und beschädigt, der Schaden wird auf circa 1500,- Euro geschätzt.

Vonseiten der Polizeistation Oldenburg wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen „Unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet. Hinweise zu dem bisher noch unbekannten Unfallflüchtigen oder zu dem vermutlich linksseitig unfallbeschädigten, dunkelgrauen Pkw werden unter 04361 – 10550 oder Oldenburg.PSt@polizei.landsh.de entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de


Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell