POL-UL: (HDH) Heidenheim – Personenkontrolle am Bahnhof endet in der Zelle

POL-UL: (HDH) Heidenheim – Personenkontrolle am Bahnhof endet in der Zelle

Ulm (ots) – Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Freitag, gegen 19.55 Uhr, auf dem Bahnhofplatz einen 43-jährigen Mann. Der sichtlich Angetrunkene lief schwankend umher und suchte, mit dem Schlüssel in der Hand, nach seinem Auto. Er wurde zunehmend aggressiv und verweigerte die Angabe seiner Personalien. Deshalb wurden ihm Handschließen angelegt. Dem Mann wurde der Gewahrsam erklärt. Die Beamten des Polizeireviers Heidenheim führten den Transport zur Dienststelle durch. Bis zum Eintreffen hatte sich der Betrunkene eingekotet. Nachdem er im Streifenwagen lag, trat er nach einem Beamten und verletzte diesen leicht. Der ganze Vorgang wurde durch Häme und Beleidigungen begleitet. Die Nacht verbrachte der Alkoholisierte in der Zelle. Er wird wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung zur Anzeige gebracht.

+++++++++++++++++++285427, 285328;

Polizeiführer vom Dienst (GU);

Tel. 0731/188-1111;

Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell