BPOLI LUD: Bohrhammer kommt vorerst in die Asservatenkammer

BPOLI LUD: Bohrhammer kommt vorerst in die Asservatenkammer

Görlitz, BAB 4 (ots) – Ein nagelneuer Bohrhammer der Marke Bosch wanderte am Wochenende in die Asservatenkammer der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf.

Der Hammer war am vergangenen Samstag, 15. Februar 2020, im Kofferraum eines polnischen Peugeot entdeckt worden. Mit dem Fahrzeug war zuvor ein 25-Jähriger wegen Treibstoffmangel vor dem Autobahntunnel Königshainer Berge liegengeblieben. Der polnische Bürger erklärte, er habe das Werkzeug vor kurzem in Essen gekauft. Einen glaubhaften Nachweis darüber gab und gibt es derzeit jedoch nicht.

Das ca. 850 Euro teure Gerät bleibt nun solange unter Verschluss, bis dessen Herkunft eindeutig geklärt ist.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3 62 61 10
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell