POL-BS: Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs fördert wiederum eine Vielzahl schwerwiegender Mängel und Verstöße zu Tage

POL-BS: Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs fördert wiederum eine Vielzahl schwerwiegender Mängel und Verstöße zu Tage

Braunschweig (ots) – Rund 60 Einsatzkräfte kontrollierten in sechs Stunden 51 Transporteinheiten, LKW-Gespanne und Kleintransporter, 40 davon wurden beanstandet sowie 93 Verstöße festgestellt.

Auf der Autobahn 2 hatte die Regionale Kontrollgruppe der Polizeidirektion Braunschweig am vergangenen Donnerstag auf dem Parkplatz „Waldkater“ im Landkreis Helmstedt eine Kontrollstelle eingerichtet, um gezielt den gewerblichen Personen- und Güterverkehr zu kontrollieren.

Bei vorangegangenen Kontrollen dieser Art, mussten teils erhebliche Sicherheitsmängel an den Transporteinheiten sowie Überschreitungen der Lenkzeiten geahndet werden. Und so war es auch diesmal.

Bei rund der Hälfte der 40 beanstandeten Transporteinheiten wurde aufgrund der festgestellten Mängel eine Untersagung der Weiterfahrt ausgesprochen. Insbesondere waren hierfür defekte Bremsanlagen oder verrostete Fahrzeugteile ursächlich. Bei einigen kontrollierten Kleintransportern, aber auch großen Transporteinheiten, führte mangelnde Ladungssicherung zur Ahndung.

Zudem stellten die Einsatzkräfte in 18 Fällen Verstöße gegen die Sozialvorschriften fest, zumeist waren hier die notwendigen Ruhezeiten nicht eingehalten worden. Weitere 20 Verstöße ergaben sich aufgrund der fehlerhaften technischen Ausrüstung der Gespanne. Hinzu kamen weitere 35 Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsrecht.

14 Fahrzeugführern gelang es, die festgestellten Mängel noch vor Beendigung der Kontrollen vor Ort zu beseitigen, so dass die Untersagungen der Weiterfahrt aufgehoben werden konnten.

Die Regionale Kontrollgruppe der Polizeidirektion Braunschweig wird diese Kontrollen regelmäßig an verschiedenen Ort fortführen. Die erneut hohe Anzahl der Beanstandungen zeigt die Notwendigkeit dieser Kontrollen auf.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PD Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-1004, 1042 und 1043
E-Mail: pressestelle@pd-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de


Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell