POL-CLP: Pressemeldung für den Nordkreis Cloppenburg

POL-CLP: Pressemeldung für den Nordkreis Cloppenburg

Cloppenburg/Vechta (ots) – Nordkreis – Verdacht der Brandstiftung, Versicherung lobt Belohnung aus

Wie bereits berichtet kam es in den letzten Wochen im Nordkreis Cloppenburg zu drei Bränden, bei denen zwei Wohnhäuser und ein Melkstand betroffen waren. Am 31. Januar 2020 geriet ein leerstehendes Gehöft in Harkebrügge in der Straße Zum Walde in Brand. Ein hinzugezogener Gutachter geht inzwischen davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden ist. Damals entstand ein geschätzter Schaden von 30000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Aus diesem Grund setzt der Versicherer eine Belohnung von 7.500 EUR für Hinweise aus, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters bzw. der Täter führen. Am 07. Februar 2020 geriet ein Melkstand in Strücklingen in der Klosterstraße in Brand. Der Schaden wurde auf 10000 Euro geschätzt. Es wurden weder Tiere, noch Personen verletzt. Auch in diesem Fall gehen die Ermittler derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Der jüngste Brand ereignete sich am 09. Februar 2020 in Barßel in der Gorch-Fock-Straße. Auch in diesem Fall legt ein Gutachten den Schluss nahe, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden ist. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50000 Euro, ohne dass Personen verletzt worden sind. Es kann derzeit noch nicht gesagt werden, ob diese drei Brände durch dieselbe Person gelegt worden sind. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg (Tel. 04471-18600) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Hendrik Ebmeyer, PK
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-103
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html


Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell