POL-BOR: Borken – Gefährdung im Straßenverkehr

POL-BOR: Borken – Gefährdung im Straßenverkehr

Borken (ots) – In eine gefährliche Situation gebracht hat ein Autofahrer sich und andere am Dienstag in Borken. Ein 65-jähriger Bocholter befuhr gegen 10.10 Uhr die B67 aus Richtung Bocholt kommend in Richtung Borken. Auf einem zweispurigen Abschnitt überholte er mehrere vorausfahrende Fahrzeuge. Von hinten näherte sich seinen Angaben zufolge ein Wagen mit hoher Geschwindigkeit. Die Lichthupe habe mehrfach aufgeleuchtet und der Wagen sei sehr dicht aufgefahren. Der Unbekannte sei schließlich auf die Gegenfahrbahn gezogen, um links zu überholen. Beim Einscheren vor dem Wagen des 65-Jährigen sei es fast zu einer Kollision gekommen – auf der Gegenfahrbahn hatte sich ein rotes Fahrzeug genähert, das die B67 in Richtung Bocholt befuhr. Die Polizei bittet den Fahrer dieses Wagens sowie weitere mögliche Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken zu melden: Tel. (02861) 9000.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell