POL-K: 200311-1-LEV Seniorin von falschen Wasserwerkern bestohlen – Zeugensuche

POL-K: 200311-1-LEV Seniorin von falschen Wasserwerkern bestohlen – Zeugensuche

Köln (ots) – „Der ganze Keller ist abgesoffen! Wir müssen schnell in Ihrer Wohnung den Gegendruck ausgleichen!“ Mit diesem perfiden Vorwand haben sich am Dienstag (10. März) zwei Trickdiebe den Zutritt in die Obergeschosswohnung einer Leverkusenerin (90) in Küppersteg erschlichen. Am Tatort stahlen die angeblichen Mitarbeiter der Stadtwerke Goldschmuck und Bargeld. Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen.

Gegen 14.10 Uhr hatte einer der korpulenten Täter, der von der späteren Geschädigten als „circa 35-jährig, etwa 1,85 Meter groß und dunkelblond“ beschrieben wurde, an dem Mehrfamilienhaus an der Hardenbergstraße geklingelt. In akzentfreiem Deutsch redete der eine helle Bluejeans und blaue Jeansjacke tragende Mann in deren Badezimmer auf die Seniorin ein und betätigte dort die Wasserzufuhr. Währenddessen durchsuchte sein „etwa 40-jähriger, circa 1,65 – 1,70 Meter großer Komplize mit dunklen, auffälligen Augen“ die Räume offenbar nach Wertgegenständen. „Dieser Unbekannte trug eine helle Jacke und eine beige Hose“, teilte die Leverkusenerin später den aufnehmenden Polizisten mit. Neben einem Tresor „fanden“ die vorgeblichen Handwerker dann eine feuchte Stelle – und veranlassten die ältere Dame, das Bargeld in dreistelliger Höhe zu entnehmen. Kurz darauf flüchteten die Männer mit dem Geld sowie einem Goldarmband und drei Goldketten der Rentnerin aus der Wohnung.

Das Kriminalkommissariat 25 hat die Ermittlungen wegen Trickdiebstahls gegen die Flüchtigen aufgenommen und bittet Zeugen dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw


Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell