POL-VER: Betrüger erlangen 500 Euro + Zigarettenautomat gewaltsam geöffnet + Geld aus Supermarktkasse gestohlen + Mehrere Fahrzeugteile gestohlen + Unfälle + Korrektur

POL-VER: Betrüger erlangen 500 Euro + Zigarettenautomat gewaltsam geöffnet + Geld aus Supermarktkasse gestohlen + Mehrere Fahrzeugteile gestohlen + Unfälle + Korrektur

Landkreis Verden (ots) – Betrüger erlangen 500 Euro

Verden. Geschädigter einer Betrugsmasche wurde ein 56 Jahre alter Mann bereits Anfang März. Die bislang unbekannten Täter gaben bei einem Telefonanruf an, dass der Mann online bei einer Lotterie gewonnen hat. Zur Auszahlung des Gewinns wurde der Mann aufgefordert, Guthabenkarten zu erwerben und deren Codes an die Anrufer zu übermitteln. Hierdurch erlangten die unbekannten Täter rund 500 Euro.

Die Polizei empfiehlt, für die Einforderung eines vermeintlichen Gewinns niemals Geld auszugeben. Außerdem sollten keine persönlichen Daten am Telefon herausgegeben werden. Weitere Präventionstipps können hier abgerufen werden: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/

Zigarettenautomat gewaltsam geöffnet

Langwedel-Cluvenhagen. Zu einem Diebstahl aus einem Zigarettenautomaten kam es zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in der Verdener Straße. Bislang unbekannte Täter öffneten den Automaten gewaltsam und entwendeten unter anderem Zigaretten. Im Anschluss flüchteten die Täter unerkannt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Umstände wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04232-7617 An die Polizeistation in Langwedel zu wenden.

Geld aus Supermarktkasse gestohlen

Achim-Uphusen. Einen schweren Diebstahl beging ein bislang unbekannter Mann am Dienstagabend gegen 20:50 Uhr in einem Supermarkt in der Uphuser Heerstraße. Der Mann betrat das Lebensmittelgeschäft, öffnete dort den Einschub einer unbesetzten Kasse und entnahm Bargeld. Im Anschluss ergriff der Mann zu Fuß die Flucht. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Antreffen des Tatverdächtigen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 1,7 Meter bis 1,8 Meter großen Mann mit schlanker Statur. Der Mann ist circa 25 Jahre alt und war zum Tatzeitpunkt mit einer dunklen Hose und einem dunklen Oberteil bekleidet.

Mögliche Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können oder verdächtige Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04202-9960 an die Polizei in Achim zu wenden.

Mehrere Fahrzeugteile gestohlen

Achim. Mehrere Fahrzeugteile wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 22 Uhr und 1 Uhr aus einem Mercedes fachgerecht ausgebaut. Das Auto war im Tatzeitraum in der Straße „Am Freibad“ auf dem Parkplatz „Am Schützenplatz“ abgestellt. Die bislang unbekannten Täter entwendeten unter anderem das Lenkrad sowie Airbags. Es entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. Im Anschluss flüchteten die Täter unerkannt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Umständen oder Personen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04202-9960 an die Polizei in Achim zu wenden.

Autofahrerin kommt von Straße ab und kollidiert mit Schutzplanke

Oyten A 1. Eine 28 Jahre alte Autofahrerin kam am späten Dienstagabend von der Autobahn 1 ab. Die Frau war auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Hamburg unterwegs, als sie aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern geriet und nach rechts von der Straße abkam. Dort kollidierte sie mit der Seitenschutzplanke und rutschte mit dem Heck des Autos in einen Graben. Die 28-Jährige sowie ihre 26 Jahre alte Beifahrerin bleiben bei dem Unfall unverletzt. Das Fahrzeug wird aufgrund der starken Beschädigungen abgeschleppt. Im Anschluss fuhr ein 25 Jahre alter Autofahrer über abgerissene Fahrzeugteile. Es entstand insgesamt ein Schaden von rund 7500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen der Autobahn 1 gesperrt.

Auto nach Unfall abgeschleppt

Ottersberg. Das Anhalten eines vorausfahrenden 26-Jährigen bemerkte eine 46 Jahre alte Autofahrerin am Dienstagvormittag zu spät und verursachte einen Zusammenstoß auf der Große Straße. Verletzt wurde hierdurch niemand. Das Auto der 46-Jährigen wurde aufgrund der starken Beschädigungen jedoch abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Rotlicht missachtet

Posthausen. Rund 7000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall auf der Landesstraße 155 am Dienstagnachmittag. Eine 23-jährige Autofahrerin missachtete nach derzeitigen Erkenntnissen an einer Kreuzung die für sie rotanzeigende Ampel und verursachte dadurch einen Zusammenstoß mit einer 53 Jahre alten Autofahrerin. Die beiden Frauen blieben unverletzt.

Korrektur zur Pressemeldung vom 09.03.2020 „Schwerer Raub am Bahnhofsvorplatz“

Bei der Pressemeldung ist ein Fehler unterlaufen, die Tat ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 3:25 Uhr (in der Pressemitteilung stand Donnerstag auf Freitag). Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Humbach
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ


Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell