POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.03.2020 mit mehreren Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.03.2020 mit mehreren Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Bedrohung mit Messer – Polizei fasst Tatverdächtigen

Am Donnerstagnachmittag wurde ein Besucher des Kurparks in Bad Mergentheim von einem Radfahrer beleidigt und mit einem Messer bedroht. Der 66-Jährige saß gegen 13 Uhr im Kurpark und las seine Zeitung, als er von einem Mann auf einem Fahrrad erst verbal beleidigt und anschließend mit einem Schlachtermesser bedroht wurde. Nachdem er sich vor dem aggressiven Radler in Sicherheit gebracht hatte, verständigte er die Polizei. Anschließend konnte ermittelt werden, um wen es sich bei dem Mann mit dem Messer wahrscheinlich handelte. Mehrere Streifen des Polizeireviers Bad Mergentheim suchten seine Wohnanschrift auf. Dort konnte der Tatverdächtige angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der 36-Jährige verhielt sich den Beamten gegenüber aggressiv und unkooperativ. Bei seiner Durchsuchung spuckte er zudem einem der Polizisten ins Gesicht. Bei ihm konnte das Messer aufgefunden werden, mit dem der Mann zuvor im Kurpark bedroht worden war. Die Polizei brachte den Verdächtigen in eine psychiatrische Einrichtung.

Ravenstein: Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf der A 81

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A 81 zwischen den Ausfahrten Boxberg und Osterburken auf der Gemarkung der Gemeinde Ravenstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der 82-jährige Fahrer eines Fords wollte den vor sich fahrenden Pkw überholen und fuhr dafür auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er offensichtlich einen Skoda, der dort fuhr. Bei dem Zusammenstoß drehte sich das Fahrzeug des 82-Jährigen und prallte gegen die Mittelschutzplanken. Lediglich der ältere Herr wurde leicht verletzt. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 12.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/


Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell