POL-SI: Besucherverkehr in bestimmten Dienststellen wird eingestellt – Unterbrechen Sie die Infektionskette – #polsiwi

POL-SI: Besucherverkehr in bestimmten Dienststellen wird eingestellt – Unterbrechen Sie die Infektionskette – #polsiwi

Kreis Siegen-Wittgenstein (ots) – Wie Rettungsdienst, Feuerwehr, Medizin- und Pflegeberufe steht die Polizei mit in der ersten Reihe, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung aufrecht zu erhalten.

Landrat Andreas Müller: „Bürgernähe ist uns wichtig. Derzeit bedeutet dies allerdings, in Gesprächssituationen mit der Polizei Abstand zu halten. Nur so kann die Polizei auf Dauer einsatzfähig bleiben.“

Das Gebot der Stunde ist, die Infektionskette zu unterbrechen. Dies gelingt nur, wenn der persönliche Kontakt von Angesicht zu Angesicht soweit wie möglich eingestellt wird.

Die Polizei in Siegen-Wittgenstein bittet Sie, bevor Sie ein Dienstgebäude aufsuchen, sich telefonisch bei uns unter der einheitlichen Rufnummer 0271/7099-0 zu melden. So können wir zunächst telefonisch klären, wie wir Ihnen helfen können und ob ein persönliches Erscheinen notwendig ist.

Die Dienststellen in Siegen-Weidenau, Kreuztal und Bad Berleburg sind für Sie weiterhin rund um die Uhr geöffnet. Die Eingangsbereiche sind mit Gegensprechanlagen versehen, die wir vorrangig auch nutzen.

Einige Dienststellen verfügen nicht über die Möglichkeit, einen direkten Kontakt einzuschränken. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, alle Bezirksdienststellen im Kreis Siegen-Wittgenstein, den Treffpunkt Sicherheit in der Siegener Bahnhofstraße, die Polizeiwachen in Bad Laasphe und Wilnsdorf für den Besucherverkehr zu schließen.

Die beiden Wachen in Bad Laasphe und Wilnsdorf sind weiterhin rund um die Uhr besetzt und können telefonisch erreicht werden.

Landrat Andreas Müller: „Auf die Regeln zur Infektionsvermeidung kann man nicht oft genug hinweisen. Wir können die Situation nur gemeinsam mit Verantwortung und Solidarität meistern. Helfen Sie mit und übernehmen Sie Verantwortung.“

Im Notfall ist die Polizei unter der Notrufnummer 110 immer zu erreichen. Jeder Einsatz wird wahrgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michael Zell
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell