Bis zu 1,18 Millionen bei letzter Ausgabe von Sepp Forchers „Klingendes Österreich“

Bis zu 1,18 Millionen bei letzter Ausgabe von Sepp Forchers „Klingendes Österreich“

Wien (OTS) – Gestern, am Samstag, dem 21. März 2020, begrüßte Sepp Forcher zum 200. und letzten Mal sein ORF-2-Publikum mit den legendären Worten: „Grüß Gott in Österreich“. Im Schnitt 996.000 Österreicherinnen und Österreicher waren bei der besonderen Abschiedsfolge, die in allen neun Bundesländern und in Südtirol gedreht wurde, dabei (Marktanteil bei 26 Prozent), das bedeutet Höchstwert seit Dezember 2003. Der Spitzenwert der musikalischen Reise, die im Garten von Sepp Forcher begann und endete, lag bei 1,18 Millionen.

„Klingendes Österreich“ ist eine Produktion des ORF Landesstudio Steiermark, für Buch und Regie zeichnet Elisabeth Eisner verantwortlich. Die Sendung „Die große Liebe – Mein Klingendes Österreich“ ist seit der Ausstrahlung auf der ORF-TVthek als Video-on-Demand abrufbar.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender