POL-HH: 200322-2. Zeugenaufruf am „Tag der Kriminalitätsopfer“ nach Raub in Hamburg-Winterhude

POL-HH: 200322-2. Zeugenaufruf am „Tag der Kriminalitätsopfer“ nach Raub in Hamburg-Winterhude

Hamburg (ots) – Tatzeit: 22.03.2020, 00:22 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Barmbeker Straße

Die Polizei fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die heute in den frühen Morgenstunden eine Frau überfallen haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 144).

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Fahrrad die Barmbeker Straße in Richtung Wiesendamm. Als sie dort von einem Mann angesprochen wurde, der sich zusammen mit einem weiteren Mann vor ihr befand, verlangsamte sie ihr Tempo.

Plötzlich und unvermittelt rissen die beiden Täter die Frau vom Fahrrad und schlugen ihr anschließend mehrfach ins Gesicht.

Als die Täter aus der Handtasche der Frau ein Handy und ein Portemonnaie mit Ausweisdokumenten und diversen Karten erbeutet hatten, flüchteten sie in Richtung Maria-Louisen-Straße / Sierichstraße.

Die Frau wurde bei dem Überfall im Gesicht und am Knie verletzt und für eine ambulante Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Eine anschließende Fahndung mit 9 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: – männlich – circa 170 cm – Glatze – rundes Gesicht – Tattoo auf der Wange – schwarz gekleidet

Der zweite Täter war ebenfalls männlich.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg


Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell