POL-ROW: ++ Nach häuslicher Gewalt – Polizei nimmt streitendes Ehepaar in Gewahrsam ++ Unfallflucht nach Kollision von Radfahrern – Polizei sucht Zeugen ++ Polizei ergreift 21-jährigen Einbrecher ++

POL-ROW: ++ Nach häuslicher Gewalt – Polizei nimmt streitendes Ehepaar in Gewahrsam ++ Unfallflucht nach Kollision von Radfahrern – Polizei sucht Zeugen ++ Polizei ergreift 21-jährigen Einbrecher ++

Rotenburg (ots) – Nach häuslicher Gewalt – Polizei nimmt streitendes Ehepaar in Gewahrsam

Rotenburg. Bei einem Einsatz nach häuslicher Gewalt in einer Wohnung am Upaltenweg hat die Rotenburger Polizei am Samstagabend eine 41-jährige Frau und ihren 45-jährigen Ehemann in Gewahrsam genommen. Die Beamten waren gegen 23 Uhr von einer Angehörigen um Hilfe gerufen worden, weil der Streit zwischen den Eheleuten zu eskalieren drohte. Beim Eintreffen der Beamten hatten sich die beiden Streitenden im eigenen Badezimmer verschanzt. Hinter der verschlossenen Tür wurde jedoch laut weitergestritten. Trotz Aufforderung öffnete das Ehepaar nicht. Nachdem sich die Polizei Zutritt ins Bad verschafft hatte, griff die 41-Jährige eine Beamtin an und verletzte sie mit einem Tritt am Knie. Mehreren Beamten gelang es schließlich, die aggressive Frau unter Kontrolle zu bringen. Dann stürmte ihr Ehemann aus dem Bad und griff die Polizisten an. Auch er konnte überwältigt werden. Sowohl die Ehefrau, als auch ihr Ehemann standen deutlich unter Alkoholeinwirkung. Bei beiden wurde auf der Polizeiwache ein Atemalkoholwert von mehr als 2 Promille ermittelt. Sie blieben über Nacht im Polizeigewahrsam und müssen sich wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Unfallflucht nach Kollision von Radfahrern – Polizei sucht Zeugen

Bremervörde. Nach einer Kollision zwischen zwei Radfahrern am Freitagmorgen auf der Elmer Landstraße sucht die Polizei nach einem derzeit noch unbekannten und unfallbeteiligten Radler. Nach bisherigen Erkenntnissen seien dort kurz vor 6 Uhr früh ein 19-jähriger Bremervörder und ein entgegenkommender Radfahrer zusammengestoßen. Der junge Mann kam vom Radweg ab und stürzte eine Böschung hinab. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der andere Unfallbeteiligte sei einfach weitergefahren. Deshalb bittet die Bremervörder Polizei zur Ermittlung des Unfallflüchtigen unter Telefon 04761/99450 um Hinweise.

Polizei ergreift 21-jährigen Einbrecher

Rotenburg. Die Rotenburger Polizei hat am Samstagmorgen einen 21-jährigen Mann aufgegriffen, der im Verdacht steht, in die Zulassungsstelle des Landkreises an der Straße Hopfengarten eingebrochen zu sein. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte er mit einem Rinnsteindeckel die Verglasung der Eingangstür eingeworfen und dann das Amtsgebäude betreten haben. Eine Streifenbesatzung traf den Tatverdächtigen kurz nach der Tat in der Nähe an. Der Mann steht ebenfalls im Verdacht in der zurückliegenden Woche in die Gemeinschaftsküche des Rathauses und in ein Vereinsheim in Waffensen eingestiegen zu sein.

Einbruch in Parfümerie

Zeven. Ein Unbekannter ist am frühen Samstagmorgen in eine Parfümerie an der Fußgängerzone eingebrochen. Mit einem Gullydeckel warf er eine Fensterscheibe ein. Durch das Loch gelangte der Täter in den Verkaufsraum und nahm Parfum mit. Anwohner, die durch die Alarmanlage auf den Einbruch aufmerksam wurden, sahen einen dunkel gekleideten Mann in Richtung Kattrepel davonlaufen. Weitere Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Autofahrerin ohne Fahrerlaubnis

Ebersdorf. Am Samstagabend hat eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei eine 45-jährige Autofahrerin geschnappt, die ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Die Beamten stoppten ihren Wagen gegen 20.15 Uhr in der Hauptstraße. Auf die Frage nach dem Führerschein, gab die Fahrerin zunächst an, dass sie ihn zu Hause vergessen habe. Eine Abfrage in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab jedoch, dass ihr die Fahrerlaubnis aufgrund einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war. An diesem Abend war die 45-Jährige allerdings nüchtern unterwegs. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Frau musste die Fahrzeugschlüssel abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell