ARBÖ: Kurse in Fahrsicherheits-Zentren können auf späteren Zeitpunkt umgebucht werden

ARBÖ: Kurse in Fahrsicherheits-Zentren können auf späteren Zeitpunkt umgebucht werden

Längere Frist für Mehrphasenausbildung aufgrund der Coronakrise: Ausgefallene Kurse können zu einem späteren Zeitpunkt absolviert werden.

Wien (OTS) – Derzeit sind die drei ARBÖ-Fahrsicherheits-Zentren in Wien, der Steiermark und Salzburg aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geschlossen. Dadurch fallen auch zahlreiche bereits gebuchte Kurse aus. Dies gilt auch für die Module der Mehrphasenausbildung. Wer nämlich aufgrund der derzeitigen Situation bestimmte Ausbildungskurse nicht absolvieren kann, dem wird eine Fristverlängerung seitens des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie gewährt, ohne dass es zu behördlichen Konsequenzen wie Probezeitverlängerung o. ä. kommt.

Alle ausgefallenen Einheiten werden ehestmöglich nachgeholt und können telefonisch, per Email oder unter [www.ich-fahr-sicher.at] (http://www.ich-fahr-sicher.at/) umgebucht werden. Auf der Website wird auch über die aktuellen Termine und die geplante Wiederaufnahme des Betriebs informiert.

ARBÖ Presseabteilung
Sebastian Obrecht
Tel.: 01 891 21 244
Mobil: 0664 60 123 244
Email: sebastian.obrecht@arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender