HerzReha Bad Ischl bleibt weiterhin geöffnet.

HerzReha Bad Ischl bleibt weiterhin geöffnet.

Die HerzReha bietet auch weiterhin dringend notwendige Rehabilitation bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Bad Ischl (OTS) – Anschlussheilverfahren sind bei akuten Herzerkrankungen oder nach akuten Eingriffen am Herzen ein enorm wichtiger Aspekt, um eine rasche Genesung der Patientinnen und Patienten zu ermöglichen.

Die HerzReha Bad Ischl übernimmt auch in der jetzigen Situation der Corona-Epidemie Patientinnen und Patienten aus den Akutkrankenhäusern, die dringend einer kardiologischen Rehabilitation bedürfen und stellt hierfür ausreichend Kapazitäten zur Verfügung. Es wurden alle Vorkehrungen getroffen, dass Rehabilitanden in der HerzReha während ihres Aufenthaltes sicher und professionell betreut und therapiert werden können.

Der Reha-Ablauf vor Ort wird weiter auf sehr hohem Niveau – unter Einhaltung der gültigen Verordnungen (Besuchsverbot, keine Aktivitäten außerhalb des Krankenhausareals) – sichergestellt. Die Gartenlandschaft direkt auf dem Krankenhausareal ist für Patientinnen und Patienten weiter geöffnet.

Damit erfüllen wir nicht nur unseren Auftrag, Menschen, die einen Rehabilitationsbedarf nach einem akuten kardiologischen Ereignis haben, zu rehabilitieren, insbesondere leisten wir unseren möglichen Beitrag, die Akutkrankenhäuser und deren Bettenkapazitäten schnell zu entlasten.

Foto verfügbar unter www.vinzenzgruppe.at/presse

Günther Fuschlberger, B.A. MBA
Leitung Kommunikation
Gartenstraße 9, 4820 Bad Ischl
T: +43 6132 27801-7058
M: +43 660 972 70 58
guenther.fuschlberger@herzreha.at
www.herzreha.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender