Härtefall-Fonds: Bereits 80% der Anträge abgeschlossen

Härtefall-Fonds: Bereits 80% der Anträge abgeschlossen

Mehr als 50.000 Anträge für den Härtefall-Fonds seit dem Start am Freitag. Mehr 80% dieser Anträge bereits bearbeitet.

Eisenstadt (OTS) – Im Burgenland bearbeiten mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Förderansuchen. „Alle bis Sonntagabend positiv erledigten Anträge werden bereits am Montag zur Überweisung kommen“, erklärt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth. „Wenn die Kontinuität der einlangenden Anträge gleichbleibt, können wir das sicherstellen.“

Der Härtefall-Fonds ist dazu da, jenen, die von einer Minute auf die andere keine Einnahmen mehr hatte zu helfen. Nemeth: „Es ist wichtig, rasch und unbürokratisch zu helfen, um die Kosten des täglichen Lebens abzudecken“, erklärt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth.

Selbstständige und Kleinstfirmen, die von der Coronakrise betroffen sind, können die ersten Soforthilfen aus dem vorerst mit einer Milliarde Euro dotierten staatlichen Härtefall-Notfallfonds online beantragen. Im ersten Schritt werden je nach Umsatz der Betroffenen 500 oder 1.000 Euro ausbezahlt, letztlich können pro Unternehmen im Laufe von drei Monaten bis zu 6.000 Euro fließen.

Mehr Infos: wko.at/haertefall-fonds

Wirtschaftskammer Burgenland
Dr. Harald Schermann
harald.schermann@wkbgld.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender