Bundesjugendvertretung fordert Klarheit für den gesamten Bildungsbereich

Bundesjugendvertretung fordert Klarheit für den gesamten Bildungsbereich

Studierende und Eltern von Kleinkindern tappen weiter im Dunkeln

Wien (OTS) – Die Bundesjugendvertretung (BJV) begrüßt, dass Bildungsminister Faßmann heute mehr Details zur Matura präsentiert hat. Die BJV macht aber auch darauf aufmerksam, dass die vorgesehene Lösung nichts an den ungleichen Lernbedingungen für die betroffenen SchülerInnen ändert. „Die diesjährige Matura findet unter schwierigen Bedingungen statt. Auch wenn es jetzt mehr Vorbereitungszeit geben soll, klaffen mit der Abhaltung der Matura Ungleichheiten weiter auf. Nicht alle SchülerInnen haben den gleichen Zugang zu Home Learning oder einen ruhigen Ort, um sich auf Prüfungen vorzubereiten. Hinzu kommt noch der enorme Druck, der aufgrund der momentanen Situation auf den SchülerInnen lastet und der Stress in den Familien“, so BJV-Vorsitzende Caroline Pavitsits.

Die BJV ruft die Bundesregierung auf, auch in anderen Bereichen Klarheit zu schaffen: „Was die Universitäten und Fachhochschulen betrifft, bleibt noch vieles unklar, zum Beispiel wie mit der Erstattung der Studiengebühren umgegangen wird. Es geht hier um Probleme mit Toleranzsemestern oder Beihilfen, die mit gewissen Altersgrenzen auslaufen. Studierende verlieren nun zum Teil ein halbes Jahr“, zeigt sich BJV-Vorsitzender Derai Al Nuaimi besorgt.

Auch für Kleinkinder vermisst die BJV derzeit eine Perspektive und klare politische Verantwortung: „Obwohl die Kindergarten-Schließung vom Bund angeordnet wurde, soll die Verantwortung für die Öffnung jetzt wieder den Ländern übertragen werden. Das ist aus unserer Sicht widersprüchlich“, betonen Pavitsits und Al Nuaimi.

Ebenso problematisch ist aus Sicht der BJV, dass die Betreuung durch die Eltern nicht immer ermöglicht wird. „Wir fordern ein Recht auf Sonderfreistellung für Kinderbetreuung für alle Eltern. Im Bereich der Kindergärten braucht es eine österreichweite Gesamtlösung und gleiche Bedingungen für alle Kinder“, so die Vorsitzenden abschließend.

Bundesjugendvertretung
Nicole Pesendorfer-Amon
Öffentlichkeitsarbeit
0676 880 11 1142
presse@bjv.at
www.bjv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender