POL-OS: Osnabrück – Ein Unfall, sechs Anzeigen

POL-OS: Osnabrück – Ein Unfall, sechs Anzeigen

Osnabrück (ots) – Am späten Donnerstagabend, gegen 23:10 Uhr, kam es auf der Lerchenstraße in Höhe von Hausnummer 98 zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Osnabrücker verlor die Kontrolle über seinen Ford Mondeo, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Kia Ceed. Daraufhin setzte der Mann zurück, fuhr ein kleines Stück und kollidierte dann mit einem geparkten VW Golf. Diesmal so stark, dass die Fahrzeuge ineinander verkeilt wurden und eine Weiterfahrt nicht möglich war. Der Osnabrücker verließ daraufhin sein Fahrzeug, nahm noch einige Sachen an sich und entfernte sich vom Unfallort. Inzwischen waren aber Zeugen auf den Unfall aufmerksam geworden, hatten den Notruf gewählt und verfolgten den Mann. Die schnell eintreffende Polizei konnte den 30-Jährigen in einem Gebüsch ausfindig machen. Er stand offensichtlich unter erheblichem Einfluss von Alkohol, es wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Ford musste abgeschleppt werden. Die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zum Fahrzeug, dieses war gar nicht zugelassen. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Mann auch nicht. Es wurden Ermittlungen zu folgenden Delikten aufgenommen: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell