Bis zu 856.000 sahen „Dennstein & Schwarz – Rufmord“

Bis zu 856.000 sahen „Dennstein & Schwarz – Rufmord“

Top-Reichweite für dritten Film der ORF/ARD Degeto-Anwaltskomödie mit Martina Ebm, Maria Happel und Manuel Rubey

Wien (OTS) – Bis zu 856.000 Zuseherinnen und Zuseher sahen gestern, am Freitag, dem 1. Mai 2020, in ORF 2, wie das ungleiche Duo Martina Ebm und Maria Happel in der ORF-Premiere von „Dennstein & Schwarz – Rufmord“ als Anwältinnen wieder gemeinsame Sache machte. Durchschnittlich erreichte der dritte Fall der ORF/ARD-Anwaltskomödienreihe mit Manuel Rubey in einer Episodenhauptrolle 762.000 Zuseherinnen und Zuseher bei einem Marktanteil von 23 Prozent und damit den bisher besten Wert der Produktion.

ORF-Programmdirektorin Zechner: „Mit Leidenschaft Geschichten erzählen, die unsere Zuseherinnen und Zuseher begeistern“

„Starke Stoffe, starke regionale Verankerung, starke Charaktere – das sind die Zutaten für starke österreichische Filme und das ist die DNA von ‚Dennstein & Schwarz‘“, sagt ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner. „Mein Dank gilt der wunderbaren Konstanze Breitebner und allen kreativen Köpfen, die hinter der Produktion stehen und mit Leidenschaft Geschichten erzählen, die unsere Zuseherinnen und Zuseher begeistern. Die beiden starken, raffinierten, facettenreichen Frauen Maria Happel und Martina Ebm bilden in dieser Familien- und Erbschaftsgeschichte ein Duo mit Erfolgsgarantie“, so Zechner.

Dennstein & Schwarz“ ist eine Produktion der FILM27 in Koproduktion mit dem ORF und der ARD Degeto für Das Erste, gefördert von CINESTYRIA Filmcommission and Fonds sowie Film Commission Graz.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender