POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden am 02.05.2020

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden am 02.05.2020

PI Leer/Emden (ots) – ++ Verkehrsunfallflucht ++ Schussabgabe aus einem fahrenden Pkw ++ Diebstahl aus Wohnhaus ++ Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis ++

Verkehrsunfallflucht Emden – Am 29.04.2020, gegen 15 Uhr, kam es in der Ludwig-Uhland-Straße in Emden zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 31-jährigen Fahrradfahrerin und einem PKW. Die Radfahrerin stürzte durch den Zusammenstoß und wurde leicht verletzt. Der Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Schussabgabe aus einem Pkw Emden – Am 30.04.2020, gegen 15:25 Uhr, befand sich ein PKW der Marke Opel mit der Städtekennung Emden in der Neutorstraße. Im Pkw befanden sich drei männliche Personen. Durch Zeugen wurde mitgeteilt, dass der Beifahrer zwei Schüsse aus einer Waffe abgegeben hat. Durch die eingesetzten Beamten konnte der Pkw vor Ort festgestellt werden. Im Pkw befanden sich der 25-jährige Fahrer, der 29-jährige Beifahrer und ein 21-jähriger Mitfahrer. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte festgestellt werden, dass dem Beifahrer durch den Fahrer eine Schreckschusswaffe ausgehändigt worden war. Im Anschluss gab der Beifahrer mit dieser Waffe zwei Schüsse ab. Die Schreckschusswaffe und die dazugehörige Munition wurden durch die Beamten sichergestellt. Gegen den Besitzer der Schreckschusswaffe und dessen Beifahrer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Diebstahl aus Wohnhaus Leer – In der Zeit vom Donnerstagnachmittag, den 30.04.2020, bis zum Freitagmorgen, den 01.05.2020, gelangte ein unbekannter Täter in der Akazienstraße durch ein unverschlossenes Fenster in ein zurzeit unbewohntes Haus. Es wurden mehrere Baugeräte und eine Musikbox entwendet.

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis und unbefugte Ingebrauchnahme Leer – Am 02.05.2020, gegen 03:20 Uhr, befuhr eine Streifenwagenbesatzung den Innenstadtbereich. Den Beamten fiel ein Pkw mit der Städtekennung Aurich auf. Dieser fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und sollte kontrolliert werden. Der Führer des Pkw beschleunigte weiter und versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Im Nahbereich wurde der Pkw abgestellt und alle Insassen flüchteten fußläufig. Nach der eingeleiteten Fahndung konnte der Führer des Pkw an dem zurückgelassenen Pkw erneut festgestellt werden. Dieser versuchte erneut zu flüchten. Dieser Versuch konnte durch die Beamten unterbunden werden. Der Grund für die Flucht war schnell klar. Bei dem Führer des Pkw handelte es sich um einen 17-jährigen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weiter konnte festgestellt werden, dass der Pkw unbefugt in Gebrauch genommen worden war. Der 17-jährige wurde zur Dienststelle verbracht und hier seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957/92812-0

Polizeistation Hesel 04950/99557-0

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954/95545-0

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956/92745-0

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Thomas Kretzmer
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell