POL-BS: Einbrecher verletzt Vater des Hauseigentümers

POL-BS: Einbrecher verletzt Vater des Hauseigentümers

Braunschweig (ots) – Braunschweig, Petritor-Nord 23.05.2020, 22.50 Uhr

Als der Mann im Wohnhaus nach dem Rechten sehen wollte, wurde er niedergeschlagen. Der verdächtige Einbrecher wurde durch die Polizei festgenommen und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Am späten Samstagabend wurde in einem im Umbau befindlichen Einfamilienhaus Alarm ausgelöst. Der Eigentümer des Hauses informierte daraufhin nicht nur die Polizei, sondern auch seinen Vater, der in der Nähe des Objekts wohnte und sich ein Bild von der Situation machen wollte.

Als sich der 71-Jährige im Haus umschauen wollte, wurde er von dem Einbrecher im Gebäude überrascht und mit einem Gegenstand geschlagen. Während dem Unbekannten zunächst die Flucht gelungen war, versorgten Polizeibeamte den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Im Rahmen der Fahndung konnten weitere Streifenbesatzungen einen 61-Jährigen, auf den die Beschreibung des flüchtigen Täters zutraf, festnehmen. In seinem Rucksack trug der Mann typisches Einbruchswerkzeug bei sich.

Nach ersten Erkenntnissen bei dem Einbruch ist eine Wildkamera abhandengekommen.

Auf Grund der am Tatort gesicherten Spuren und weil der Festgenommene über keinen festen Wohnsitz verfügt, stellte die Staatsanwaltschaft Braunschweig einen Haftantrag, so dass das Amtsgericht am Sonntag einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Die Polizei ermittelt nun in einem Strafverfahren wegen versuchten Einbruchsdiebstahls und gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de


Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell