FW Ludwigshafen: Gefahrstoffaustritt in Ludwigshafen-Oppau

FW Ludwigshafen: Gefahrstoffaustritt in Ludwigshafen-Oppau

Ludwigshafen (ots) – (JH) Am 02.07.2020 um 16:42 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Gefahrstoffaustritt in den Strandweg nach Ludwigshafen-Oppau gerufen.

Beim Eintreffen fand die Feuerwehr einen Chlorgasaustritt im dortigen Freibad vor.

Durch die Erkundung der Feuerwehr unter schwerem Chemikalienschutzanzug konnte eine Undichtigkeit im Technikraum des Freibades festgestellt werden. Messungen ergaben einen leichten Austritt von Chlorgas. Auf dem Gelände des Freibades waren zum Austrittszeitpunkt 60 Personen, welche durch das Betriebspersonal planmäßig evakuiert wurden. Vorsorglich wurden die Badegäste durch die alarmierten Notärzte gesichtet. Eine Verletzung der Badegäste konnte nicht festgestellt werden. Ein Mitarbeiter des Freibades wurde durch das austretende Gas verletzt und mit einem Rettungswagen in eine umliegende Klinik transportiert.

Vorsorglich wurde die Umgebung großräumig mit Messfahrzeugen kontrolliert. Es konnten keine erhöhten Konzentrationen nachgewiesen werden. Für die Bevölkerung im nahen Umfeld bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Eine Fachfirma wird am heutigen Abend prüfen, inwieweit ein Badebetrieb am morgigen Freitag möglich ist.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 35 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Oppau, der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und die Polizei. Die Berufsfeuerwehr Worms unterstützte die Feuerwehr Ludwigshafen mit einem Messfahrzeug. Ebenfalls waren die verantwortlichen Freibadbetreiber vor Ort.

Die Freiwilligen Feuerwehren Oppau und Stadtmitte stellten während des Einsatzes die Einsatzbereitschaft für das Stadtgebiet. Die Kräfte der Einheit Stadtmitte wurden parallel zu mehreren Tierrettungen alarmiert. Zwei verletzte Katzen wurden erstversorgt und zu einem Tierarzt transportiert. Weiter konnte diese Einheit einen größeren Wasseraustritt in einer Wohnung in der Ludwigstraße stoppen und eine Notfalltüröffnung abarbeiten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ludwigshafen

Telefon: +49 621-658 295 299
E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de
www.feuerwehr-lu.de


Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell