POL-PPKO: Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung

POL-PPKO: Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung

Koblenz (ots) – Am 14.08.2020, gegen 13 Uhr wurde der Polizei ein silberner Mercedes gemeldet, dessen Fahrer durch seine sehr unsichere Fahrweise auffiel. Unter anderem sei es aufgrund eines Rotlichtverstoßes im Kreuzungsbereich Simmerner Straße/Beatusstraße zu einem Beinahe-Unfall gekommen. Anschließend habe der Fahrer die B9 verlassen und dabei plötzlich die Fahrspur gewechselt. Auch hier mussten andere Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge stark abbremsen. Der 83-jährige Mercedesfahrer konnte schließlich von Polizeikräften angehalten und kontrolliert werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme seines Führerscheins an. Der Mercedes wurde abgeschleppt.

Die Polizei sucht jetzt nach weiteren Zeugen oder Geschädigten des Vorfalls. Diese sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Koblenz 1, Moselring 10-12, 56068 Koblenz melden. Tel.Nr.: 0261/103-2510 Mail: pikoblenz1@polizei.rlp.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Führungszentrale
Marita Simon, EPHK’in
Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell