Der Verband für gemeinnütziges Stiften verleiht Preis „Stifter*in des Jahres“!

Der Verband für gemeinnütziges Stiften verleiht Preis „Stifter*in des Jahres“!

Am Europäischen Tag der Stiftungen zeichnete der Verband für gemeinnütziges Stiften herausragendes Engagement in der Bekämpfung der sozialen Folgen der COVID-19 Pandemie aus!

Wien (OTS) – Patricia Kahane, langjährige Präsidentin der Kahane Stiftung wird für ihr umfangreiches Engagement mit dem Preis „Stifter*in des Jahres“ ausgezeichnet. Angesichts der Pandemie hat die Kahane Stiftung auf sehr kurzem Weg den „Covid-19 Relief Fund“ ins Leben gerufen und mit 3,8 Millionen Euro Akuthilfe geleistet. Bei der diesjährigen Tagung nehmen Vertreter*innen der Bill & Melinda Gates Foundation, BMW Foundation Herbert Quandt, der European Venture Philanthropy Association sowie namhafte Stifter*innen und Stiftungen aus Österreich teil.

Der vom europäischen Donors and ­Foundations Network (DAFNE) ins Leben gerufene Tag der Stiftungen ist der europaweite Aktionstag für alle gemeinnützigen Stiftungen und soll auf ihr Wirken in und für die Gesellschaft aufmerksam machen. Mehr als 147.000 Stiftungen in Europa schütten jährlich rund 60 Milliarden Euro an gemeinnützige Zwecke aus. Sie helfen Opfern von Gewalt ebenso wie obdachlosen Menschen, sind im Bereich der Katastrophenhilfe im Einsatz, fördern den Bau von Schulen oder engagieren sich im Bereich Klima- und Tierschutz. Auch während der COVID-19-Krise bringen sie sich vielseitig ein. Stiftungen leisten langfristig einen nachhaltigen Beitrag zur Bekämpfung der Auswirkungen der Pandemie, beispielsweise durch die Linderung akuter Notlagen, der Unterstützung von Wissenschaft und Forschung oder des Gesundheits- und Bildungsbereichs.

Anlässlich dieses Tages veranstaltete der Verband für gemeinnütziges Stiften seine dritte Jahreskonferenz. Einen Nachmittag lang drehte sich alles um das Thema „Gemeinsam mehr erreichen! Philanthropie für Wissenschaft und Umweltschutz.“ Während der Konferenz konnten die Zuseher*innen im Live Stream von erfolgreichem nationalen philanthropischen Engagement erfahren. Vertreter*innen der Familie Scheuch Privatstiftung, der Blühendes Österreich – REWE International gemeinnützige Privatstiftung, des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds, der alpha+ Stiftung des FWF und viele mehr präsentierten ihre vielseitige Arbeit. Eingehend ließen sich die Zuhörer*innen durch die Keynotes von Tobias Kahler (Bill&Melinda Gates Foundation) und Christian Pfeiffer (Gründer der 1. Bürgerstiftung in Deutschland) inspirieren.

Zum krönenden Abschluss des Tages wurde die Auszeichnung „Stifter*in 2020“ verliehen.

Patricia Kahane wurde für ihr langjähriges umfassendes philanthropisches Engagement geehrt. Sie ist seit 2005 Präsidentin der Kahane Stiftung. Darüber hinaus engagiert sie sich im Rahmen ihrer Arbeit in Act.Now persönlich für die Entwicklung unserer Zivilgesellschaft, indem neue Initiativen, NGOs, Institutionen, öffentliche Einrichtungen und Expert*innen auf (inter-)nationaler Ebene miteinander vernetzt werden und ein reger Austausch über erfolgreiche Modelle stattfindet. Kahane ist außerdem Mitgründerin und Partnerin beim Innovation in Politics Institute.

Die im Jahr 1991 von Karl Kahane gegründete Stiftung hat seit ihrem Bestehen bereits 200 philanthropische Projekte in Österreich, Europa, der Türkei, dem Nahen Osten, Nordafrika und auch in ferneren Regionen finanziert. Dabei setzt die Stiftung ihre Schwerpunkte auf Inklusion und den Zugang zu adäquater Gesundheitsbetreuung für Menschen mit Behinderung sowie für andere stark marginalisierten Zielgruppen, und fördert verstärkt Bildung und psychosoziale Unterstützung für Geflüchtete und Migrant*innen.

Angesichts der Pandemie hat die Kahane Stiftung auf sehr kurzem Weg den „Covid-19 Relief Fund“ ins Leben gerufen und mit insgesamt 3,8 Millionen Euro Akuthilfe an bestehende Partner-Organisationen geleistet. In Österreich arbeitet die Stiftung beispielsweise mit dem Roten Kreuz zusammen und finanziert zusätzliche medizinische Ausrüstung und Hilfeleistungen. Durch die Unterstützung der Stiftung konnte das neunerhaus, das sich für Wohnungslose einsetzt, seine Services ausbauen und seinen Klient*innen nicht nur zusätzliche medizinische Unterstützung zukommen lassen, sondern auch Beratung zum Virus und Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen anbieten.

Mag.a Katharina Turnauer, Präsidentin des Verbandes für gemeinnütziges Stiften:

„Es ist mir eine große Freude heute Patricia Kahane für ihr langjähriges philanthropisches Engagement auszeichnen zu dürfen. Besonders in Zeiten wie diesen, braucht es Menschen wie Patricia Kahane, die angesichts einer akuten Situation, an die Schwächsten der Gesellschaft denkt und sofort handelt. Auch hier kommt der Mehrwert einer Stiftung, die als agiles Vehikel für die Umsetzung genommen wird, zum Tragen. Wir freuen uns sehr, dass sie unsere Ehrung annimmt.“

Patricia Kahane, Präsidentin der Kahane Stiftung, zur
Auszeichnung:

„Im Namen der Kahane Stiftung danken ich und wir alle für diese Auszeichnung. Sie erfüllt uns mit Freude und Stolz auf unsere Arbeit. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der Fokus auf humanitäres Handeln und auf allgemein menschliche, ethische Grundsätze besonders wichtig. Wir sind in der Schweiz ansässig und tätig – diese Woche hat eine Volksabstimmung ein mehrheitliches Votum für Einwanderung gebracht. Wir beobachten mit Sorge die Haltung etlicher europäischer Staaten, Österreich leider weit vorne miteingeschlossen, und werden weiterhin für unsere humanistischen und humanitären Prinzipien einstehen.“

Verband für gemeinnütziges Stiften
Ruth Williams, MSc
Generalsekretärin Verband für gemeinnütziges Stiften
+43 664 544 10 90
office@gemeinnuetzig-stiften.at
www.gemeinnuetzig-stiften.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender