Arbeitslosigkeit – Muchitsch: „Kanzler Kurz schaut seit Monaten tatenlos zu – hoffentlich passiert jetzt was“

Arbeitslosigkeit – Muchitsch: „Kanzler Kurz schaut seit Monaten tatenlos zu – hoffentlich passiert jetzt was“

Wien (OTS/SK) – „Schon unter Türkis-Blau hat Kanzler Kurz dem AMS Personal entzogen, die Arbeitsmarktmittel um 650 Millionen Euro gekürzt, die Aktion 20.000 für Arbeitslose über 50 Jahre gestrichen und die Ausbildungsgarantie bis 25 Jahre abgeschafft. Das alles fällt uns jetzt auf den Kopf“, so SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch zu den heutigen Aussagen des Kanzlers zum Thema Arbeit. „Die Regierung hat sechs Monate zugeschaut, wie die Wirtschaft den Bach runtergeht, die Arbeitslosigkeit explodiert und der Kanzler hat betroffenen Menschen, die ihren Job verloren haben, das Gespräch verweigert. Jetzt kommt auch die Regierung mit, dass ‚Feuer am Dach‘ ist“, kritisiert Muchitsch. „Die SPÖ bringt seit Monaten Vorschläge und Anträge ein – es braucht ganz dringend ein großes Konjunktur- und Investitionspaket. Hoffentlich passiert das jetzt“, so Muchitsch. ****

Zur vom Kanzler gepriesenen Arbeitsstiftung, die mit 700 Millionen Euro dotiert werden soll, hält der SPÖ-Sozialsprecher fest:
„Das ist nicht mehr Geld, sondern damit sind wir auf dem Niveau von 2017. Das ist das Geld, das dem AMS von Türkis-Blau entzogen wurde.“

„Wir brauchen Umschulungsprogramme, Sonderprogramme für Langzeitbeschäftigungslose, für Menschen über 50 Jahre und für unsere Jugend sowie eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes auf 70 Prozent des Arbeitseinkommens. Und es muss kontrolliert werden, was mit den Milliarden an Hilfsgeldern passiert, wo diese wirklich ankommen“, fordert Muchitsch. „Es gibt viel zu tun, Herr Bundeskanzler. Lassen Sie die Menschen nicht länger im Stich“, so Muchitsch. (Schluss) bj/sl

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender