NEOS zu Flüchtlingssituation auf Lesbos: Quartiere für 3.188 Menschen stehen in Österreich bereit

NEOS zu Flüchtlingssituation auf Lesbos: Quartiere für 3.188 Menschen stehen in Österreich bereit

Stephanie Krisper: „Die Regierungsparteien blockieren hier die Hilfsbereitschaft aus der Zivilgesellschaft. Das ist völlig unverständlich.“

Wien (OTS) – Für NEOS-Asylsprecherin Stephanie Krisper ist es völlig unverständlich, dass die Grünen und die „ehemals christlich-soziale“ ÖVP sich weiter weigern zu handeln: „Die Initiative ,Courage‘ hat aufgezeigt, dass durch die Unterstützung von zahleichen Helferinnen und Helfern in Österreich für 3.188 Menschen aus den griechischen Lagern Quartiere zur Verfügung stehen würden. Die Zustände im neuen Lager auf Lesbos sind menschenunwürdig und die Regierung sieht hier einfach weg. Wir unterstützen daher die Initiative ,Courage‘.“

NEOS haben bereits einen Antrag im Nationalrat eingebracht. Durch den Antrag soll die Aufnahme von Schutzbedürftigen aus den griechischen Elendslagern durch Länder, Städte, Gemeinden und Zivilgesellschaft ermöglicht werden. Andere Anträge von NEOS zur Aufnahme von hundert schutzbedürftigen Kindern aus Moria seien ja bereits im Nationalrat niedergestimmt worden. „Die Regierungsparteien blockieren hier die Hilfsbereitschaft aus der Zivilgesellschaft. Das ist völlig unverständlich. Aber wir geben hier nicht nach.“

Und Krisper weiter: „Wenn die Regierung schon nicht selbst handeln möchte, soll sie wenigstens den zur Hilfeleistung Bereiten aus der Zivilgesellschaft und Lokalpolitik nicht im Weg stehen, sondern ihnen ermöglichen, zu helfen. Der Winter kommt näher, jetzt sollte es schnell gehen.“

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender