Continentale Assekuranz Service GmbH: Höchstnote „Hervorragend“ für EUROPA-Ablebensversicherung

Continentale Assekuranz Service GmbH: Höchstnote „Hervorragend“ für EUROPA-Ablebensversicherung

Wien (ots) – Mit ihren neu aufgelegten Tarifen setzt die EUROPA Maßstäbe in der Ablebensversicherung. Das meint auch Focus Money. Das deutsche Magazin zeichnet den Premium-Tarif des Versicherers in seiner Ausgabe 41/2020 mit der Höchstnote „Hervorragend“ aus. Der Clou der Tarife: Ist der Kunde bei Abschluss Nichtraucher oder seit mindestens zehn Jahren rauchfrei, verringert sich sein Beitrag noch einmal deutlich. Zudem sind die Angebote für Kunden und Vermittler jetzt noch flexibler gestaltet. In Österreich sind die Produkte der EUROPA Lebensversicherung über die Continentale Assekuranz Service GmbH erhältlich.

Bester Schutz für alle Berufsgruppen

Ob Angestellte, Selbstständige, Beamte, Mitarbeiter in Heilberufen oder Berufsanfänger: Der Premium-Tarif der EUROPA ist für Focus Money in den getesteten Berufsgruppen die beste Ablebensversicherung. Getestet wurden dabei vom Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) je zwei Berufsbilder der einzelnen Gruppen. Unter anderem dabei waren Steuerfachangestellte, Architekten, Grundschullehrer und Apotheker. Die Gesamtbewertung für die EUROPA ist jeweils eindeutig:
„Hervorragend“.

Das beste Preis-Leistungs-Paket

„Solche Auszeichnungen bestätigen uns darin, dass wir unseren Kunden erneut das beste Preis-Leistungs-Paket geschnürt haben“, sagt Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand der EUROPA Lebensversicherung. Insbesondere, da es sich dabei nicht um eine zeitlich befristete Aktion handelt. „Seit jeher setzt die EUROPA auf nachhaltig kalkulierte Tarife. Eingangs kalkulierte Nettobeiträge wurden noch nie erhöht“, betont Dr. Helmut Hofmeier.

Bessere Prämien und mehr Service

Bei ohnehin bereits sehr guten Prämien in der Ablebensversicherung sind mit den neuen Tarifen Ersparnisse um rund 20 Prozent möglich, wenn der Kunde Nichtraucher oder bereits seit mindestens zehn Jahren rauchfrei sind. Neu ist zudem die Möglichkeit, die Versicherungssumme bis zum 40. Lebensjahr um maximal 50.000 Euro ereignisunabhängig aufzustocken. Im Standard-Tarif ist dies in den ersten drei Jahren inklusive, im Premium-Tarif sogar in den ersten fünf Jahren. Bei der ereignisabhängigen Nachversicherung wurde die Höchstgrenze von 30.000 Euro auf 50.000 Euro je Ereignis angehoben.

Freie Vermittler finden speziell für sie aufbereitete Informationen zu den neuen Tarifen unter
https://makler.continentale.at/europa-risiko-lv. Die CAS stellt die
Produktneuheiten auch auf der Roadshow „Continentale Management UpDate 2020“ in Graz (17.11.), Wien (19.11.) und Salzburg (23.11.) vor. Interessierte Vermittler können sich noch bis zum 5. November unter https://makler.continentale.at/roadshow-2020 anmelden.

Über die Continentale Assekuranz GmbH:

Die CAS bündelt seit 2011 die Aktivitäten des Continentale Versicherungsverbundes in Österreich. Mag. Gerfried Karner als Geschäftsführer und sein sechsköpfiges Team sind im Wiener Büro sowie in den Regionen persönlich für die Vermittler da. Der Verbund ist seit mehr als zwei Jahrzehnten mit seinen beiden Lebensversicherern in Österreich erfolgreich. 1996 startete die Continentale auf dem hiesigen Markt als Wegbereiter für die Berufsunfähigkeitsvorsorge. Sie gehörte außerdem zu den ersten Anbietern von Fondspolizzen. Mit ausgezeichneten Tarifen zum kleinen Preis gehört das Verbundunternehmen EUROPA zu den wichtigsten Anbietern von Ablebensversicherungen.

Mag. Gerfried Karner
Continentale Assekuranz Service GmbH
Geschäftsführer
Tel.: 01/5123352-16
office@continentale.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender