klimaaktiv Pakt2020: 12 Großbetriebe übertreffen Klimaziele deutlich

klimaaktiv Pakt2020: 12 Großbetriebe übertreffen Klimaziele deutlich

Österreichs Klimapakt für Großbetriebe übertrifft österreichische Klimaziele für CO2-Reduktion, Energieeffizienz und Erneuerbaren-Ausbau deutlich

Wien (OTS) – Im Jahr 2011 fiel der Startschuss für die Initiative klimaaktiv Pakt2020, Österreichs Klimapakt für Großbetriebe. Diese zwölf österreichischen Unternehmen haben sich als Paktpartner ehrgeizige Klimaschutzziele gesteckt und ziehen nun mit Ende der Projektphase eine beeindruckende Bilanz: BUWOG, Canon Austria, Caritas Salzburg, Danone, Greiner Packaging Austria, hali Büromöbel, Hoval, McDonald’s Österreich, Ölz Meisterbäcker, REWE, Unicredit Bank Austria und Vöslauer Mineralwasser. Sie bekannten sich dazu, bis Ende 2020 ihre Treibhausgasemissionen um mehr als 16 Prozent zu senken, die Energieeffizienz um mindestens 20 Prozent zu steigern und mindestens 34 Prozent erneuerbare Energieträger einzusetzen. Berechnungsbasis bildete der jeweilige Energieeinsatz von 2005.

Das Engagement der klimaaktiv Paktpartner hat sich gelohnt: Die für 2020 gesteckten Mindestziele wurden weit übertroffen. Gemeinsam – und mit Unterstützung der Initiative klimaaktiv des Klimaschutzministeriums – konnten die zwölf Unternehmen von 2005 bis 2020 ihre Treibhausgasemissionen um 50 Prozent senken, ihre Energieeffizienz um 33 Prozent steigern und ihren Einsatz erneuerbarer Energieträger auf 60 Prozent erhöhen. Über den Betrachtungszeitraum von 2005 bis 2020 sparten die Betriebe 2,2 Mio. Tonnen CO2eq. ein. Pro Jahr sind das durchschnittlich 144.000 Tonnen CO2eq. Das entspricht den jährlichen Treibhausgasemissionen von rund 85.000 PKWs oder 21.000 Ölkesseln in Einfamilienhäusern.

„Wenn Klimaschutz und Wirtschaft Hand in Hand gehen, steuern wir auf eine gute und klimafreundliche Zukunft zu. Ich freue mich daher besonders über die eindrucksvolle Bilanz und das Engagement der klimaaktiv Paktpartner, die sich dem Klimaschutz verschrieben haben. Die zwölf Vorreiterbetriebe haben die Chancen genutzt und ihre Unternehmen auf die Zukunft hin ausgerichtet. Das zeigt uns auch:
Klimaschutz sichert und schafft Arbeitsplätze und sorgt für Wertschöpfung in den Regionen und Gemeinden – die zukunftssicher ist “ freut sich Klimaschutzministerin Leonore Gewessler über die erfüllten Klimaziele der Unternehmen.

Über den Pakt2020
Mit dem klimaaktiv Pakt bietet das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) großen österreichischen Betrieben ein freiwilliges, glaubwürdiges und transparentes Bündnis für den Klimaschutz. Unter professioneller Begleitung durch die Expertinnen und Experten von klimaaktiv erarbeiten die Paktpartner individuelle Klimaschutzkonzepte und setzen diese auf betrieblicher Ebene um. Der strukturierte Prozess, in dem die Zielerreichung überprüft und Maßnahmen laufend optimiert werden, schafft maximale Glaubwürdigkeit sowie Transparenz nach innen und außen.

Über klimaaktiv
klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des BMK. Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis, mit Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften. Erfahren Sie mehr über die Ziele, Aktivitäten und Akteure: klimaaktiv.at

SERVICE:
Fotos von der Veranstaltung finden sich unter:
www.apa-fotoservice.at/galerie/24067

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender