Nehammer: Polizist Kofler und Polizeischülerin Beierl Vorbilder für Polizei

Nehammer: Polizist Kofler und Polizeischülerin Beierl Vorbilder für Polizei

Andreas Kofler präsentiert Projekt „Aerostat“ – ALUMNI-Club für Athletinnen und Athleten vorgestellt – Nehammer beglückwünscht Gesamtweltcup-Siegerin Katrin Beierl

Wien (OTS) – „Ich bin sehr stolz, dass Spitzensportlerinnen und -sportler der Polizei auch nach Ende ihrer sportlichen Karriere ihre Ziele im Innenressort verwirklichen können“, sagte Innenmister Karl Nehammer beim Empfang einer Spitzensportlerin und eines ehemaligen Spitzensportlers der Polizei am 1. März 2021 in Wien. „Das beste Beispiel ist Andreas Kofler, der nach Ende seiner Karriere als Skispringer sein Know-how im Bereich der Flugpolizei einsetzen kann.“ Kofler arbeite an der Entwicklung eines Aerostaten mit, der als Drohne eingesetzt werden könne, sagte der Innenminister. „Dabei handelt es sich um einen Heliumballon, der aus etwa 100 Metern Flughöhe Übersichtsaufnahmen machen kann. Die Einsatzhöhe ist variabel, die Kameras können vom Boden gesteuert werden.“

Weitere Beispiele für erfolgreiche Karrieren nach der Sport-Karriere seien Christina Hengster in der Landespolizeidirektion Vorarlberg oder Markus Schairer als FIS-Delegierter, ergänzte Nehammer.

ALUMNI-Club für Athletinnen und Athleten

„Andreas Kofler werde außerdem die Leitung eines Netzwerkes übernehmen, in dem ehemalige Athletinnen und Athleten als Mentoren für neue Spitzensportlerinnen und -sportler der Polizei auftreten und ihnen den Einstieg in die Polizei erleichtern“, sagte der Innenminister.

Innenminister beglückwünscht Gesamtweltcup-Siegerin Katrin
Beierl

Neben Andreas Kofler begrüßte der Innenminister auch die Polizeischülerin und Spitzensportlerin Katrin Beierl, die im Zweier-Bob mit ihrer Partnerin Jennifer Onasanya den Gesamtweltcup 2020/21 gewinnen konnte. Die Juniorenweltmeisterin der Saison 2019 ist seit 1. September 2020 Mitglied im Spitzensportkader des Bundesministeriums für Inneres. „Ich bin sehr stolz, dass wir Polizistinnen und Spitzensportlerinnen wie Katrin Beierl im Innenressort haben, die mit ihren großartigen Erfolgen wichtige Markenbotschafter für die Polizei und ein großes Vorbild für viele Menschen in Österreich sind.“

Spitzensport im Innenministerium

„Im Bereich des Spitzensports ist das Innenministerium ein wichtiger Förderer“, betonte Nehammer. „Die Förderung hat eine lange Tradition und ist als duales System aufgebaut. Das bedeutet, dass die sportliche und berufliche Karriere optimal aufeinander abgestimmt werden können.“ Einerseits biete das Innenressort Athletinnen und Athleten eine fundierte Berufsausbildung, andererseits „werden Wettkämpfe und Trainings gefördert, damit bestmögliche Leistungen erbracht werden können.“

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl, BA MA
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1021
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender